| 00.00 Uhr

Heimatfreunde
15 frisch geputzte Schilder

Neuss. Die Heimatfreunde Neuss machen mit Hinweis- und Gedenktafeln, mit Skulpturen und Stadtmodellen Geschichte im Stadtbild erlebbar. Die Schilder und Kunstwerke sind nicht nur der Witterung ausgesetzt, sondern teilweise auch leider von Vandalismus betroffen. Seit 2009 engagiert sich der ehemalige Schulleiter der Kreuzschule, Klaus Laufenberg, für das von ihm ins Leben gerufene Projekt "Schilderputzaktion" und begleitet die jungen Heimatfreunde mit auf ihrem Weg durch die Neusser Innenstadt.

Die Neusser Geschichte wird somit auf spielerische Weise erlebbar gemacht. Alle 15 Schilder sind nun wieder geputzt worden und können Neusser Bürger und Besucher gleichermaßen erfreuen. Krankheitsbedingt konnten in diesem Jahr jedoch nur zwei Kinder teilnehmen: Amelie Menck und Simon Neuenhausen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heimatfreunde: 15 frisch geputzte Schilder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.