| 00.00 Uhr

Jägerzug Delrath
500 Besucher erleben im Festzelt "ganz großes Kino"

Dormagen. Manch ein Delrather mag sich ob des festlichen Umzugs am Sonntagmorgen die Augen gerieben haben: Ist denn schon Schützenfest im Dorf? Nicht ganz: Nicht der Bürgerschützenverein (BSV) Delrath, sondern die Jägerkompanie feierte: Nämlich ihr 90-jähriges Bestehen, und das ganz groß. Immerhin machen die Grünröcke mit neun Zügen und an die 90 Mitglieder ein Viertel des Gesamtvereins aus. "Wir wollten etwas für das ganze Dorf und die umliegenden Orte machen", erklärt der Vorsitzende der Kompanie, Achim Wyrwich, das dreitägige Festprogramm.

Auftakt und Highlight war der "Bunte Abend" am Freitag, der 500 zahlende Besucher ins Festzelt lockte. Dort heizten zunächst die "Domhätzjer" ein. Das Duo im bayrischen Outfit steigt sofort auf die Tische und bringt das Publikum ans Tanzen. "Wo sin die Mädcher?", ruft die brünette Nadine und gibt sich nicht eher zufrieden, als bis jedes weibliche Wesen im Zelt lauthals seine Anwesenheit bekundet hat. "Jonn mit mir durch Kölle" appelliert an das Heimatgefühl.

Weiter geht's mit "Ich wör su jähn die jute Fee in dingem Levve", wozu zehn Paare im Discofox zwischen den Stuhlreihen tanzen. "Alle engagiert als Komparsen für den nächsten Videodreh", ruft "Domhätzjer" Chantal. Das Duo beherrscht ein Repertoire von Pur bis Ostermann, eine Stunde lang "ganz großes Kino", lobt Achim Wyrwich. Auf die Stimmungskanonen folgte die "Chanell Devero Show": Travestie mit Isabel Chanell und ihrer "ältesten noch selbst atmenden Freundin" Jacqueline Devero - viel Musik, Glitzer und deftige Witze.

Später noch auf der Bühne: Die Big Band "Domstädter" mit bekannten Melodien. "Eine Bombenresonanz haben wir auf den Abend bekommen", sagte Achim Wyrwich. Am Sonntag verstärkten Gastkompanien aus Nievenheim, Stürzelberg, Norf und Düsseldorf- Hamm sowie Abordnungen aller Abteilungen des BSV die Delrather Grünröcke beim Umzug. Zuschauer reichten den Marschierern kalte Getränke. BSV-Schützenkönig Dennis II. Kramprich, Königin Nadine und Jägerkönig Jörg Wendeler fuhren in der Kutsche mit.

Bei den Schießwettbewerben am Samstag sicherte sich Alfons Pelzer den Titel des Kronprinzen der Jägerkompanie. Kronprinz der Hubertuskompanie ist Kay Griep, Yannick Weber ist Jungschützenkönig des Vereins. Der Wanderpokal der ehemaligen Könige steht jetzt bei Josef Kürten, Majestät 1995/96. Franziska Gräfe

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jägerzug Delrath: 500 Besucher erleben im Festzelt "ganz großes Kino"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.