| 00.00 Uhr

Aldenhovener Schützen
Auch 2017 viel für das Dorf getan

Grevenbroich. Der Vorstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven ist stolz auf die kleine, aber starke Gemeinschaft. "Wir kümmern uns nicht nur um unser Schützenfest, sonden sind auch in vielen anderen Belagen unseres Dorfes aktiv", betont Präsident Detlef Schippschak, der gemeinsam mit seinem Sohn Sebastian an der Spitze der Gemeinschaft steht. Neben den monatlichen Seniorenkaffee gibt es einen Dämmerschoppen der Bruderschaft für ihre Freunde und Gönner. In diesem Jahr feierte der Seniorenkaffee sein 15- jähriges Bestehen. Dies war auch Anlass, die Senioren zu einem kostenfreien Ausflug einzuladen. Es ging nach Kaiserwerth. Auch für den Schützenbaum der Bruderschaft Aldenhoven wurde der 15. Geburtstag gefeiert. Der Jägerzug "Alles för de Freud" mit seinem Zugführer Friedhelm Kessel hält den Schützenbaum und den Schützenbaumplatz seit Jahren in einem ordentlichen Zustand.

Ein besonderes Projekt wurde im Frühjahr von der Bruderschaft umgesetzt. Gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung, die den Aushub abtransportierte und das Material zur Verfügung stellte, haben die Bruderschaftler in Eigenleistung eine 160 Qudratmeter große Fläche auf dem St. Sebastianus Platz gepflastert. Höhepunkt im Jahreslauf war wieder das Schützenfest in Aldenhoven. In diesem Jahr wurde der königliche Nachwuchs von Dominik und Angela Wolin anlässlich der Schützenfestmesse im Festzelt getauft und alle Schützen waren Zeuge der Taufe der kleinen Tabea. Es war ein Fest der Harmonie, bei der Anton Böhmer beim Königsvogelschuss die Kasierwürde erlangte. Gekrönt wird der dreimalige Schützenkönig mit seiner Frau Silke am 14. Juli 2018. Auch in diesem Jahr wurde in der Adventszeit durch den Jägerzug "Frohe Runde" ein Tannenbaum vor der Hl. Geist Kapelle aufgestellt. Der Jägerzug "Munteres Rehlein" mit seinem Zugführer Tobias Daumen hat mit dem stark verjüngten Team unter den fachkundigen Augen von Heinz Georg Broich die Weihnachtsbeleuchtung in Aldenhoven aufgehängt und einen geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Vorplatz der alten Schule aufgestellt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aldenhovener Schützen: Auch 2017 viel für das Dorf getan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.