| 00.00 Uhr

Sparkassen-Ausstellung
Auf den Spuren der Schützen

Sparkassen-Ausstellung: Auf den Spuren der Schützen
Mit dem neuen Schützenplakat (v.l.): Michael Schmuck, Christoph Napp-Saarbourg, Wilfried Küfen, Petra Frankenheim-Napp-Saarbourg und Thomas Nickel. FOTO: woi
Neuss. Schützenpräsident Thomas Nickel hatte eine Geschichte zu erzählen: "Wenn Besucher offenen Auges über den Markt gehen, stoßen sie oft auf eine in den Boden eingelassene Bronzeplatte mit der Inschrift ,Augen rechts'. Folgen sie dieser Aufforderung, schauen sie auf den Freithof und St. Quirin. Was für ein Service mögen sie denken." Für aktive Schützen, die bald auch wieder über den Markt marschieren, hat diese Bronzeplatte eine reale Bedeutung - das Regiment richtet sich ein auf die Parade vorbei an Schützenkönig, Komitee und Ehrengästen.

Und sie ist eine der Spuren, die das gesamte Jahr über zeigen, dass Neuss die Schützenhauptstadt ist. Doch was bleibt nach diesen Tagen, wenn alle Utensilien weggeräumt sind, fragte Michael Schmuck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neuss und in Personalunion auch Komiteemitglied, anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Den Schützen auf der Spur" in den Räumen der Filiale Oberstraße. Und lieferte auch gleich die Antwort: "Hinweise vom Neusser Schützenwesen von seinen Anfängen bis zur heutigen Brauchtumspflege sind überall zu finden.

Man muss sie nur kennen, um ihnen bei einem Spaziergang durch die Stadt zu begegnen. Unsere Werte überleben Generationen, haben Spuren heimatlichen Brauchtums hinterlassen. Spuren, die Schützenkönige, Schützenkorps, aber auch Neusser Bürger gelegt haben. Jeder König hat ein besonderes Geschenk für Stadt und Schützen hinterlassen - seien es Orden, Bronzeplaketten, Schützenwald oder Schützenuhr. Korps haben Denkmäler und Skulpturen errichtet, einzelne Schützen sich in Bodensteinen verewigt.

" Die Ausstellung lässt die Besucher bis zum 8. September bild- und textlich von Station zu Station wandeln - vom Marktbrunnen über die Bronzeplatten und Pflastersteine, vorbei an Schützenfenster, Schützenportal und Glockenspiel bis hin zum Scheibenstand. Spuren von Königsgeschenken zeigt auch das Thema des Schützenplakates von Künstler Wilfried Küfen. Dort sind alle in gewohnt humorvolle Weise aufgeführt. Bis zu den Pädsäppeln. Beim langsamen Abschied von Präsident Nickel hat die Sparkasse sich schon jetzt für dessen langjährigen Einsatz bedankt und ihn im Rahmen der Eröffnung mit dem "Neusser Taler" ausgezeichnet.

Rolf Hoppe

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sparkassen-Ausstellung: Auf den Spuren der Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.