| 00.00 Uhr

Hubertusschützen
Aus dem Krankenhaus zum Hubertusball

Neuss. Mittags erst hatten die Ärzte des Lukaskrankenhauses Gert Schroers aus ihrer Obhut entlassen, abends war der Autobahnpolizist aus den Reihen des Zuges "Zwölfender" und amtiertende Hubertuskönig des Korps strahlender Mittelpunkt beim Hubertusball im Düsseldorfer "Theater der Träume". Auf den Eröffnungstanz mit Ehefrau Simona aber verzichtete er - aus medizinischen Gründen. Für Musik sorgte wieder die Band "Soundconvoy", die an gleicher Stelle vor einem Jahr ihren Bassisten Hans-Joachim "Hajo" Schröder verloren hatte. Er war auf der Bühne gestorben.
Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hubertusschützen: Aus dem Krankenhaus zum Hubertusball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.