| 00.00 Uhr

Alexander-Von-Humboldt-Gymnasium
Ausstellung zum Anne-Frank-Tag

Neuss. An einer bundesweiten Aktion unter dem Motto "75 Jahre Tagebuch" zum Geburtstag von Anne Frank am 12. Juni haben sich auch die 29 Schüler der Klasse 8d des Neusser Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums beteiligt. "Auf Basis der Eintragungen im Tagebuch der Anne Frank, das wir im Deutschunterricht lesen, haben die Schüler zu Themen wie Judenverfolgung, Liebe und Sexualität oder Krieg Plakate gestaltet, die sie Eltern, Lehrern und Mitschülern präsentieren", sagt Klassenlehrerin Isabelle Hollinger.

Die 14- bis 15-jährigen Schüler haben ihre Exponate mit Fotos, Zitaten, Skizzen und Informationen im Foyer des Gymnasiums gezeigt und als "Anne-Frank-Experten" alle Fragen der Ausstellungsbesucher beantwortet. Vor 75 Jahren bekam Anne Frank zu ihrem 13. Geburtstag ein Tagebuch geschenkt, in dem sie ihre Erlebnisse, Gedanken und Gefühle aufschrieb, während sie sich mit ihrer Familie vor den Nationalsozialisten in einem Hinterhaus in Amsterdam versteckte.

Bei Mädchen, so Hollinger, sei das Tagebuch ohnehin beliebt. "Wenn die Jungen lesen, wie Anne Frank zwei Jahre lang in einem Haus eingesperrt war, sind auch sie bewegt", erzählt die Deutschlehrerin. Schulleiter Gerhard Kath war begeistert, als ihn Hollinger um die Teilnahme am Aktionstag des Berliner Anne-Frank-Zentrums bat. Daher will die die Aktion wiederholen. jro

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alexander-Von-Humboldt-Gymnasium: Ausstellung zum Anne-Frank-Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.