| 00.00 Uhr

Förderverein Denkmalschutz
Bild von Theo Blum der Stadt geschenkt

Förderverein Denkmalschutz: Bild von Theo Blum der Stadt geschenkt
Übergabe: Paul und Petra Macherey mit Hermann Kienle (M.). FOTO: Kienle
Dormagen. Die Stadt Dormagen hat ein weiteres Bild des Künstlers Theo Blum für den umfangreichen Nachlass des Ehrenbürgers der Stadt Zons erhalten, der im Kulturbüro angesiedelt ist. Der Kontakt zu den Spendern Petra und Paul Macherey kam über die Internetseite des Fördervereins Denkmalschutz Stadt Zons zustande.

"Das ist innerhalb von zwei Jahren schon das zweite Blum-Bild, das auf diese Weise der Stadt geschenkt wurde", erklärt Hermann Kienle, Vorsitzender des Fördervereins Denkmalpflege. Der Verein hat auf seiner Internetseite ein umfangreiches Portal über Theo Blum, wodurch er eine Reihe von Anfragen zur mittelalterlichen Zollfeste Zons erhält.

"Dieses Blum-Bild ist eine besondere Trilogie,drei Impressionen, Radierungen von 1914/1915", wie Kienle sagt, der das Bild von der Familie Machery aus Köln-Pesch erhielt. Die Familie fand das 1967 signierte Bild bei der Haushaltsauflösung ihrer Tante Mia Theis. Blum hat die Radierungen handschriftlich erläutert: "Straßen-Kehrer Napoli, 1914; Winzerinnen Napoli 1914; Kriefsfotograf von Verdun 1915".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Förderverein Denkmalschutz: Bild von Theo Blum der Stadt geschenkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.