| 00.00 Uhr

Musikalischer Frühschoppen Im Zelt
BSV-Chef Rolf Starke wird zum Major befördert

Musikalischer Frühschoppen Im Zelt: BSV-Chef Rolf Starke wird zum Major befördert
Da gab es eine Majors-Uniform für Rolf Starke (3.v.r.). Heinz Krosch, Andreas Ludwig, Rosi Starke (v.l.), Jacky Luckas und Horst Hüttner (v.r.) gratulierten ihm. FOTO: cw-
Dormagen. Es war eine große Überraschung, die die Regimentsleitung und der Vorstand des BSV Dormagen für ihren Chef vorbereitet hatten: Rolf Starke, bisher im Rang eines Hauptmanns, ist seit gestern ein Major, von Oberst "Jacky" Luckas bestätigt. Stehend applaudierte die Schützenfamilie im Zelt spontan und lang anhaltend, was den Vorsitzenden emotional so mitnahm, dass ihm die Tränen kamen. "Das war unfassbar toll und wunderbar", sagte er noch fünf Stunden später tief bewegt. So war Starke erneut sprachlos, was dieses Mal nicht an der angeschlagenen Stimme lag, vielmehr an Zuneigung, Respekt und Dank für seine Arbeit für den BSV.

Die Beförderung als besonderen Dank an Starke hatte dessen Vorgänger, Ehrenvorsitzender Heinrich Krosch, erläutert: "Seit Freitag feiern wir ein großartiges Jubiläumsfest, das unter Deiner Vereinsführung vorbereitet wurde. Seit 35 Jahren setzt Du Dich unermüdlich ehrenamtlich im Vorstand für den BSV ein." Krosch betonte Einsatz, Kreativität und Zeitaufwand, der vieles andere ausschließt, daher galt der Applaus der Schützen auch Starkes Frau. Und so dankte der neue Major Starke "meiner Frau Rosi, meiner Tochter, meinem Schwiegersohn und meinen Enkeln Anton und Emil, die ich alle über alles liebe." Rosi Starke war eingeweiht und hatte Uniformjacke und Hose aus der Reinigung einfach an die Regmentsleitung "umgeleitet", so dass die Majors-Schnüre und die Streifen bereits angebracht werden konnten.

Während der Oberst beim musikalischen Frühschoppen weitere Beförderungen aussprach (Bericht folgt), feierte der Gästezug "Dormagener Fründe" den BSV-Fründe-Schoppen in einer Ecke des Zeltes. "Wir wollen einen gesellschaftlichen Treff bieten - wo geht das besser als beim Schützenfest?" meinte Kai-Uwe Harth, Zugführer der "Dormagener Fründe". Und so trafen sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, SVGD-Geschäftsführer Klaus Schmitz und Thomas Heinrichs, Managing Director von uct, mit Harth zum Plausch. Auch Michael Bison, Geschäftsführer der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen, lobte bei seiner ersten Saison das Dormagener Schützenfest und die Kirmes: "Das ist ein ganz tolles Volksfest, das eine große Bedeutung und Reichweite hat."

Auch Schützen aus anderen Orten kamen gern nach Dormagen, so auch der Horremer Brudermeister Manfred Klein und sein Bruder, Oberst Jürgen Klein, der sich mit den Nievenheimer Schützen um Brudermeister Detlef Spitzenberg, Ehrenoberst Reinhard Skusa und Kassierer Stefan Schillings über das in zwei Wochen anstehende große Nievenheimer Fest austauschte.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musikalischer Frühschoppen Im Zelt: BSV-Chef Rolf Starke wird zum Major befördert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.