| 00.00 Uhr

Ausstellung
Bücherei-Mitarbeiterinnen beweisen Kreativität

Dormagen. Die Fantasy-Ecke hat etwas Mystisches und befindet sich in einem hinteren Teil der Stadtbibliothek Dormagen. Einhörner tummeln sich dort, schwarze und weiße, und auch andere geheimnisvolle Wesen. Die Figuren finden sich nicht in den Bücherregalen der Einrichtung, sondern an deren Wänden - als Motive auf Arcrylbildern. Die Werke von Nicole Scheffler gehören zu einer besonderen Ausstellung mit Malerei, Fotografien, Zeichnungen, und Handarbeiten: Alle Exponate stammen von Mitarbeiterinnen der Bibliothek.

Acht von ihnen - außer Scheffler noch Mumine Jonuzi, Renate Ziora, Marlies Wittmann, Katrin Pöllnitz, Eliza Buhn, Marlyn Eltgen und Alexandra Banowski - haben sich zusammengetan, um erstmals eine gemeinsame Schau zu gestalten. Offizielle Eröffnung ist am kommenden Montag, 9. November. Die Werke, die teilweise auch in Vitrinen präsentiert werden, sind bis zum 9. Januar während der Öffnungszeiten der Bücherei zu sehen.

Wie es zu dem Projekt kam, erzählt Katrin Pöllnitz: "Wir hatten für diesen Zeitraum noch keine Fremdausstellung für die Bibliothek. Und weil wir wissen, dass viele unserer Kolleginnen kreative Hobbys haben, sind Nicole Scheffler und ich auf die Idee gekommen, eine eigene Schau mit unserem Team zu organisieren." Das Spektrum ist groß. Neben Acrylmalerei sind Fotos von einer Weltreise und im Comic-Stil dabei, selbst gestaltete Seidentücher und Bügelperlenornamente dabei.

Zu den Hinguckern zählen die lustigen Häkelfiguren, die Marlies Wittmann angefertigt hat, darunter ein kleiner Elefant mit rosa Füßen, eine quietschgelbe Ente und eine Krake. Wittmanns Objekte können erworben werden, auf Anfrage auch die von Eliza Buhn. Die Gemeinschaftsausstellung ist zwar etwas Neues, doch in Einzelpräsentationen haben Angehörige der Dormagener Stadtbibliothek schon in der Vergangenheit ihre Kunstwerke gezeigt.

Dem Team sind besonders die Tuschezeichnungen der früheren Büchereileiterin Lydia Pahlitzsch und die Fotografien des Fördervereinsvorsitzenden Robert Küppers in guter Erinnerung geblieben. Bei den Externen überzeugten neben vielen Anderen Schüler des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums. "Das waren tolle Bilder und Objekte", erzählt Marlies Wittmann. Etwa sechs Ausstellungen organisiert die Stadtbibliothek jährlich in ihren Räumen.

Anfragen für 2016 gebe es bereits, sagt Katrin Pöllnitz. Weitere Interessenten, die nicht zwingend aus Dormagen kommen müssen, können sich melden. Stefan Schneider

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausstellung: Bücherei-Mitarbeiterinnen beweisen Kreativität


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.