| 00.00 Uhr

Praktikum
Bundestagsabgeordneter serviert das Frühstück

Praktikum: Bundestagsabgeordneter serviert das Frühstück
Als Frühstückskellner musste der CDU-MdB Ansgar Heveling mal eine ganz andere Art von Geschick beweisen. FOTO: Lothar Berns
Neuss. Das Geschirr blieb heil, der Kaffee schmeckte, und die Kollegen kamen gut miteinander aus. Brigitte Albrecht, Geschäftsführerin des Kunstcafés Einblick, zeigt sich zufrieden mit ihrem Tagespraktikanten. Ansgar Heveling, CDU-Bundestagsabgeordneter für Kaarst, servierte einen Vormittag lang Frühstück und frischgepressten Orangensaft - und längst nicht jeder erkannten die prominente Aushilfskraft.

"Ich mache so etwas schon mal öfter, meist in der Sommerpause des Parlaments", erzählte Heveling, der im Rahmen dieser Aktion stundenweise schon in einer Tankstelle und in einer Baumschule jobbte, um den Kontakt zur Arbeitswelt nicht zu verlieren.

"Hier kam dann noch der soziale Aspekt dazu", sagte der 43-Jährige mit Blick auf das Mitarbeiter-Team des Kunstcafés, "es ist toll, wie Inklusion hier funktioniert."

Immerhin: Ann-Kristin Kreutzer, Nadine Höttges, Jannin Ortmans und Necati Özen fanden umgekehrt auch lobende Worte für den Novizen, der von sich selbst sagt, dass er sich das Jura-Studium nicht durch seinen Kellner-Job hätte finanzieren können. Nur einmal, zu Beginn, musste Brigitte Albrecht "streng" werden: Als das Mobiltelefon des Abgeordneten klingelte, machte ihm seine "Chefin" schmunzelnd klar, dass Handys während der Arbeitszeit auszustellen sind.

Und Heveling folgte brav, band sich die für das Serviceteam übliche rote Schütze um und ließt sich von Ahmed Haj Staife die Bedienung des Kaffeeautomatens zeigen. "Privat oder bei CDU-Veranstaltungen war ich schon öfter hier", erzählte Heveling, nachdem er einige Frühstücksbestellungen an die Tische gebracht und schmutziges Geschirr abgeräumt hat. "Man merkt, dass viele Stammgäste herkommen. Der Kontakt zwischen Gästen und Mitarbeitern ist sehr intensiv", sagte er. Dem Bundestagsabgeordneten hat der Vormittag einen spannenden Einblick ermöglicht. "Und er ist auch nicht geschont worden", versicherte Brigitte Albrecht. susa

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Praktikum: Bundestagsabgeordneter serviert das Frühstück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.