| 00.00 Uhr

Bürger-Schützen-Verein Dormagen
Claudia Michen ist erste Frau im Vorstand

Dormagen. Bei der Generalversammlung spielte Claudia Michen gleich zwei Mal eine wichtige Rolle: Zum Einen wählten die Dormagener Schützen mit der 44-Jährigen die erste Frau in den Vorstand des BSV. Die Jugendwartin folgt auf Michael Fleischhauer, der zwar nicht mehr kandidierte, aber weiter bei der Betreuung der Jugend helfen wird. Als Jugendbetreuerin seit 2013 hatte sich Michen, die in der Schießsportabteilung aktiv ist, für Edelknaben und Jungschützen engagiert. Ihr Sohn Dominik war bereits zwei Mal Edelknabenkönig (2010/11 und 2014/15). Nun wurde sie von den allermeisten der knapp 270 Schützen im Dormagener Schützenhaus gewählt (vier Gegenstimmen, acht Enthaltungen). "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe", sagte Claudia Michen, die im November den Jugendleiterschein abschließen wird.

Zuvor hatten sich die Schützen mit mehr als der nötigen Dreiviertelmehrheit (mit 215:46) für Frauen als Marschiererinnen ausgesprochen. Eingereicht hatte den entsprechenden Antrag auf Satzungsänderung Claudia Michen, die ihn gemeinsam mit den Mädchen aus der BSV-Jugend formuliert hatte. Diese Satzungsänderung werde er "sehr gern" in die Wege leiten, erklärte Vorsitzender Rolf Starke: "Frauen sind nun auch beim uniformellen Leben mit dabei - endlich", sagte der Chef des Bürger-Schützen-Vereins Dormagen. Starke wurde später ohne Gegenstimme als Vorsitzender bestätigt. Er kündigte an, durch das Jubiläumsjahr 2017 zu führen und im Idealfall im Oktober 2017 einen Nachfolger präsentieren zu können. "Ich werde in den nächsten Wochen und Monaten bereits einige meiner Aufgaben an andere Vorstandsmitglieder übertragen", erklärte Starke.

Neben dem Vorsitzenden und dem Jugendwart standen weitere fünf Vorstandsposten zur Wahl, vier davon wurden einstimmig oder mit großer Mehrheit bis 2020 wiedergewählt: Kassierer Maximilian Wießner (Graf-Waldersee-Kompanie "Jung Söck"), stellvertretende Geschäftsführer Udo Bünz (Grüne Husaren "Suff us") und Marcel Kühnhold (Jägerzug "Voll dropp"), Beisitzer Wolfgang Schröder (Jägerzug "Wenkbüggel"). Einen familieninternen Wechsel gab es beim Schriftführer: Rainer Warstat (Graf-Waldersee-Kompanie "Lahm Söck") kandidierte nach 17 Jahren im Vorstand nicht mehr, sein Sohn Patrick Warstat ("Jung Söck"), bisher zweiter Schriftführer, wurde zu seinem Nachfolger gewählt. Dessen alte Position übernimmt nun der 29 Jahre alte Blasius Cieslik (Jägerzug "Vier Winden"), auch er wurde mit sehr großer Mehrheit bis 2018 gewählt.

Wahlen auch bei den Korps: Grenadiermajor Horst-Michael Hüttner wurde einstimmig wiedergewählt. Er wünsche sich, dass ihm 2018 sein neuer Adjutant Sascha Polensky nachfolge. Jägeroberst Horst Upadek, der von den Schützen zu seinem Abschied mit Musik von zu Hause abgeholt wurde und seinen Ehrentitel Jägeroberst behalten darf, wollten gleich drei Jäger als Major beerben: Uwe Heier setzte sich mit 98 Stimmen gegen Martin Heinrichs (29 Stimmen) und Hans-Jürgen Obladen (22) durch. Der langjährige BSV-Geschäftsführer Heier, Schwiegersohn von Upadek, steigt nach einem Sabbatjahr nun wieder voll ein. Carina Wernig

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bürger-Schützen-Verein Dormagen: Claudia Michen ist erste Frau im Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.