| 00.00 Uhr

Schützenbruderschaften
Ehrenabend für Bezirksschützenkönig Kronenberg

Neuss. Zwölf Monate ist Andreas Kaiser, Bezirksbundesmeister im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, Bezirksverband Neuss, Vorstand von 18 Bruderschaften im Neusser Raum. Doch einmal im Jahr ist er mit dem Bezirksvorstand auch Organisator, ist Regisseur und am Ende sogar Laudator beim traditionellen Ehrenempfang der Bruderschaften in der guten Stube der Stadt Neuss.

Das Zeughaus am Freithof bildet dabei seit vielen Jahren den glanzvollen Rahmen zum Bild mit etwa 400 geladenen Gästen. Im Mittelpunkt stehen die dem Bezirksverband angeschlossenen Bruderschaften der Städte Neuss, Meerbusch, Kaarst, Dormagen und Grevenbroich mit ihren Königspaaren. Der Empfang ist daher auch Anlass, um im Kreis gekrönter Häupter das neue Bezirkskönigspaar 2016/2017, Detlev und Monika Kronenberg von der St. Peter-Bruderschaft Allerheiligen, vorzustellen und ins Amt einzuführen. Angesichts der der Festtagsgarderobe mit dem leichtem und schwerem Schmuck der Könige sowie den eleganten Roben der Damen ist das immer wieder eine Galaveranstaltung der Schützenfamilie im Rhein-Kreis.

Die meist zum ersten Mal im Zeughaus eingeladenen Königspaare sind von Kaiser gebrieft, um zur Eröffnung des Ehrenabends unfallfrei effektvoll die große Treppe herunter zu schweben. Dabei werden sie mit viel Beifall von den mitgereisten Anhängern gefeiert. 6 Paare aus dem Bezirksverband sind gekommen. Herzlich begrüßt auch das aktuelle Neusser Königspaar Christoph und Petra Napp-Saarbourg als Referenz an die Stadt. Vorgestellt werden auch der Bambini-Prinz, der Schülerprinz, das Bezirkskönigspaar Robert und Marita Hoppe aus dem benachbarten Bezirksverband Grevenbroich, Karoline Kahm als Bezirkskönigin (Nettesheim) sowie das Diözesan-Königspaar aus Köln, Regina Reiz mit Statthalter Michael Hinkel. Ein letztes Mal steht mit Herbert und Irmhild Junkers das bis dahin amtierende Bezirkskönigspaar des Bezirksverbandes Neuss im Rampenlicht. Sie waren nach der Übergabe der Amtskette an den Nachfolger mit einer persönlichen Laudatio und Ehrengaben wieder in die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Holzbüttgen entlassen worden - mitsamt dem lädierten Holz-Adler vom Königsschuss.

Glaube, Sitte, Heimat - diese Werte der Bruderschaften hat offensichtlich die St. Sebastianus-Bruderschaft Nievenheim-Ückerath besonders verinnerlicht: Mit der Sammlung für eine Knochenmarks-Spendenaktion für einen dreijährigen Jungen aus Nievenheim haben sie mehr als 2500 Menschen angesprochen. Die erforderlichen Gelder wurden durch die Bruderschaft gesammelt. Als Dank dafür überreichte Bezirkspräses Michael Offer Vertretern der Bruderschaft die Hochmeisterplakette des Bundes.

Während für die einen je nach Bruderschafts-Regularien die königliche Zeitrechnung überschaubarer geworden ist, hat sie für einen ehemaligen Holzbüttger Schützenkönig erst begonnen. Mit den Worten "Jetzt geht es in den Karneval" verabschieden sich Dieter Hellendahl und seine Partnerin Anita Löwner als gerade ins Amt gehobenes Prinzenpaar der Stadt Neuss.

Rolf Hoppe

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenbruderschaften: Ehrenabend für Bezirksschützenkönig Kronenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.