| 00.00 Uhr

Eiersuche Im Rennbahnpark Und Ostereiermarkt In Zons
Ei Caramba - an Ostern ist was los

Neuss. Was wäre Ostern nur ohne Eiersuche? Der Rennbahnpark eignet sich für kleine Spürnasen besonders gut, um die bunten versteckten Hinterlassenschaften des Osterhasen zu entdecken. Diese Möglichkeit haben Mädchen und Jungen gemeinsam mit ihren Eltern am kommenden Montag, 17. April. Bereits zum sechsten Mal findet von 11 bis 13 Uhr im Innenbereich des Neusser Rennbahnparks "die große Ostereiersuche" für Kinder statt. Familien mit Kindern bis zwölf Jahre können daran teilnehmen. Der Eintritt ist kostenlos. Die Mitarbeiter vom Neuss Marketing sind an diesem Tag schon früh unterwegs, um die vielen Eier zu verstecken. In der Vergangenheit hatten sie im Vorfeld sogar darum gebeten, dass die Wiesen noch nicht gemäht werden, um die Suche ein klein wenig zu erschweren. Auch "Spezialverstecke" gilt es aufzuspüren, um die Osterkörbe zu füllen.

Wer sich schon mal auf die spannende Suche einstimmen will, hat dazu Gelegenheit beim 31. Ostereiermarkt in Zons, der vom 15. bis zum 17. April, jeweils von 11 bis 18 Uhr, im Kreismuseum Zons, Schloßstraße 1, stattfindet. Die These, dass ein Ei dem anderen gleicht, wird bei diesem Markt widerlegt. Denn aus einfachen Eiern entstehen faszinierende Kunstwerke, die zu einer spannenden Entdeckungsreise einladen. So präsentieren Künstler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland historische und moderne Techniken der Eiergestaltung. Ihre Vorgehensweisen, die stets Geduld, Geschick und vor allem eine ruhige Hand voraussetzen, führen die Aussteller gerne vor. Eine besondere Ergänzung bietet die Ausstellung "Kl-EI-ne Welten. Die Sammlung Helmut Meister", die mehr als 350 modern gestaltete Ostereier umfasst. In einer kostenlosen Kunstaktion können Kinder Eier zudem selbst gestalten. Der Einlass ist bis 17.30 Uhr möglich. Erwachsene zahlen vier Euro Eintritt, Kinder 1,50 Euro. Familien mit Kindern bis 15 Jahren zahlen sieben Euro, Gruppen ab sechs Personen drei Euro.

Warum werden zu Ostern eigentlich Eier gesucht? Das Ei symbolisiert in vielen Kulturen Fruchtbarkeit und neues Leben. Schon bei den Urchristen bedeutete das Ei die Auferstehung Jesu Christi am Ostersonntag, die zerbrochene Eierschale wurde als Grab gedeutet. Experten gehen davon aus, dass die Tradition des Ostereier-Verschenkens zudem auf einen alten Brauch - der Abgabe von Zins- und Antlaßeiern - im Mittelalter zurückgeht. Dabei mussten die Bauern den Grundherren die Steuern und Abgaben am Gründonnerstag mit Eiern bezahlen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eiersuche Im Rennbahnpark Und Ostereiermarkt In Zons: Ei Caramba - an Ostern ist was los


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.