| 00.00 Uhr

Integration
Ein großes Sommerfest für Flüchtlinge

Grevenbroich. Derzeit sind in Korschenbroich mehr als 570 Flüchtlinge in Übergangswohnheimen und Wohnungen untergebracht. Mitte August werden 30 weitere Personen erwartet, 40 freie Plätze gibt die Stadt zurzeit an. Um die Flüchtlinge zu integrieren, lassen sich Petra Köhnen vom Sozialamt sowie Veronika und Heinz-Josef Dackweiler vom Kleinenbroicher Asylkreis immer etwas einfallen. Darum wurde jetzt ein großes Sommerfest in Kleinenbroich gefeiert. Neben den Flüchtlingen nahm auch die Nachbarschaft an dem Fest teil, das bereits zum dritten Mal organisiert wurde.

Vor dem Domizil des Vereins "Aktion Freizeit Behinderter (AFB) gab es an buntgeschmückten Tischen selbst gebackene Küchen, kühle Getränke, Popcorn und Melonen. Mehr als 70 Besucher verschiedener Nationalitäten wurden von den Organisatoren zu Beginn des Sommerfestes mit weißen Kappen begrüßt. Viele der Gäste nutzten das Angebot, den willkommenen Sonnenschutz mit ihrem Namen zu bemalen. Geschicklichkeitsspiele, Kinderschminken und das gemeinsame Malen eines großen Bildes standen auf dem Programm.

Besonders beliebt war ein Parcours mit "seltsamen" Fahrzeugen, die beim Steuern eine gute Motorik von den Fahrern verlangten. Bei Musik aus aller Welt wurde der Parkplatz vor dem Vereinshaus zu einer Tanzfläche für viele Nationen. "Es war eine entspannte und schöne Atmosphäre für alle. Man merkte den Gästen die Unbeschwertheit und Freunde an", sagt Petra Köhnen. (sibr)

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Integration: Ein großes Sommerfest für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.