| 00.00 Uhr

Deutsch-Französischer Kulturkreis
Ein Zeichen für europäische Verbundenheit

Neuss. Partnerschaftliche Begegnungen und Kooperationen zwischen Franzosen und Deutschen sind eine wesentliche Voraussetzung für ein stabiles Europa. Das unterstrichen die Teilnehmer der Jahrestagung der Deutsch-Französischen Gesellschaften in NRW, die am Vortag der Präsidentschaftswahlen in Frankreich im Clemens-Sels-Museum zusammentrafen. Eingeladen dazu hatten die beiden Vorsitzenden des Deutsch-Französischen-Kulturkreises Neuss, Magda Holzberg und Liliane Loegel. Der Vizepräsident der VDFG für Europa, Jochen Hake, betonte die Notwendigkeit des Informationsaustauschs und der Vernetzung der anwesenden 16 NRW-Gesellschaften, die Schaffung einer pro-europäischen Bewegung - frei von Populismus.

Bürgermeister Reiner Breuer wies in seinem Grußwort an die Tagungsteilnehmer auf die nunmehr 45-jährige erfolgreiche Städtepartnerschaft mit Frankreich hin und stellte eine spannende Begegnung beim Grand Départ der Tour de France Anfang Juli in Neuss in Aussicht.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsch-Französischer Kulturkreis: Ein Zeichen für europäische Verbundenheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.