| 00.00 Uhr

Gesamtschule Jüchen
Eindrucksvolle Tage in der französischen Partnerstadt

Grevenbroich. Die nordfranzösische Partnerstadt Leers lernten jetzt 13 Jugendliche der Gesamtschule Jüchen bei einem Besuch kennen. Voller elen Erlebnisse und Eindrücke kehrten die Schüler nach Jüchen zurück. Sie erfuhren mit ihren Französischlehrerinnen Svenja Sommer und Martha Slawinski eine sehr herzliche Aufnahme in den Gastfamilien und durch die Lehrkräfte des Collège Alphonse Daudet. Gemeinsam wurden die umliegenden Städte Lille und Lens erkundet und ein Tag in der Schule gestaltet.

Ein Highlight in der Schule waren die Fußball- und Handballspiele mit deutsch-französischen Mannschaften. Es blieb aber auch noch Zeit zum Bowlen, zum Kartfahren, zum Eislaufen oder zum Shoppen in kleinen Gruppen. Eine Teilnehmerin berichtete: "Dadurch ergaben sich viele unterschiedliche Gespräche, und man freundete sich schnell untereinander an. Wir tauschten wahrscheinlich rund um die Uhr, wenn man sich mal nicht sah, What'sApp-Nachrichten aus." Und eine weitere Schülerin erzählte:. "Und bei sprachlichen Schwierigkeiten konnte der Google-Übersetzer unserer Smartphones immer helfen.

" Am letzten Reisetag wurde die Delegation der Gesamtschule feierlich im Rathaus von dem Leerser Bürgermeister verabschiedet. Dabei wurde auch der Termin für den Gegenbesuch einer Schülergruppe aus Leers für den 4. bis 8. Juni vereinbart. Gesamtschulleiterin Susanne Schumacher kündigt an: "Die Gesamtschule Jüchen freut sich auf die Freunde aus Leers und wird ihnen ein tolles Programm bieten."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gesamtschule Jüchen: Eindrucksvolle Tage in der französischen Partnerstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.