| 00.00 Uhr

Korschenbroich Liest
Enno Kalisch begeistert mit improvisierten Geschichten

Korschenbroich Liest: Enno Kalisch begeistert mit improvisierten Geschichten
Schauspieler Enno Kalisch begeisterte seine kleinen Zuhörer in der Andreas-Grundschule. FOTO: Korschenbroich liest
Grevenbroich. Es kommt nicht so häufig vor, dass Grundschüler einem Erwachsenen förmlich an den Lippen hängen: Der Schauspieler Enno Kalisch brauchte bei seinem Besuch in der Andreas-Schule nur ein paar Minuten, um sein junges Publikum in den Bann zu schlagen. Gemeinsam mit den Jungen und Mädchen entwickelte er die Charaktere seiner Geschichte: Die blonde Viktoria, die ihre Haare vorn megakurz und hinten ganz lang trägt, und Christopher, der Junge mit der ganz langen Nase, der in einer minikleinen Wohnung leben muss. Was diese beiden erlebten, wie sie bis zum Nordpol und von dort wieder zurückfanden, entwickelte Kalisch aus dem Stegreif. Lieder zur Gitarre, ebenfalls aus dem Stand komponiert und vorgetragen, sorgten für Momente des Innehaltens im Fortgang des Geschehens. Mit leidenschaftlichem Applaus bedankten sich die Schülerinnen und Schüler am Ende für diesen außergewöhnlichen Nachmittag.

Dass sich nicht nur ein ganz junges Publikum, sondern auch erwachsene Zuhörer von diesem überbordenden Talent nur zu gern auf heitere, nachdenkliche, oft um-, aber nur vermeintlich abwegige Erzählwege entführen lassen, bewiesen die gut gefüllten Stuhlreihen am Abend im Kulturbahnhof. Für die Erwachsenen zauberte er im wahrsten Sinn des Wortes eine Geschichte 'aus dem Hut': Denn die Besucher waren eingeladen, Worte oder Sätze auf weißen Zetteln zu notieren und in Kalischs Hut zu legen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich Liest: Enno Kalisch begeistert mit improvisierten Geschichten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.