| 00.00 Uhr

Lieblingsorte
Entspannung im Garten und am Schloss

Grevenbroich. In Laach ist Udo Lennartz aufgewachsen, und in Laach lebt der 49-Jährige, der in einem Monat "rundet", auch heute noch. Seine Arbeit führt ihn aber ins gesamte Stadtgebiet: Seit 28 Jahren ist er Feuerwehrmann, seit sechs Jahren Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Grevenbroich. Er schätzt das Ländliche seines Wohnorts. "Ich würde ungern in einer großen Stadt leben, ich mag die vielen kleinen Ortschaften hier bei uns, wo man sich kennt", sagt Udo Lennartz. Auch der Sohn wohnt mit seiner Frau und den beiden Enkeln von Lennartz im Ort. Gegenüber der Neuß-Grevenbroicher Zeitung verrät Udo Lennartz seine Lieblingsorte.

Der Garten Nach vielen Stunden im Büro in der Feuerwache oder nach Einsätzen findet Udo Lennartz Entspannung im großen Garten in Laach - beispielsweise im sieben Meter langen Swimmingpool. "Der ist gerade bei dem derzeitigen Wetter ideal", sagt Lennartz. Und wie sieht die Arbeitsteilung im Grünen am Haus aus? "Meine Frau ist für die Gestaltung zuständig, die grobe Pflege übernimmt der Ehemann", sagt Lennartz. Der Blick aufs nicht weit entfernte Kraftwerk Frimmersdorf stört ihn nicht. "Bereits als Kind habe ich gelernt, dass man an der Richtung der Dampfschwaden aus den Kühltürmen bestimmen kann, wie das Wetter wird." Die Feuerwache Oft bis zu zwölf Stunden am Tag verbringt Udo Lennartz auf der Feuerwache an der Lilienthalstraße. Er macht dort zwar nicht den Schichtdienst mit, "aber ich bin wie andere für den Alarmdienst eingeteilt. In der kommenden Woche übernehme ich den Bereitschaftsdienst - und als Leiter der Feuerwehr ist man sowieso 365 Tage im Jahr ansprechbar." Besonders mag Udo Lennartz die kleine grüne Oase im Innenhof der Feuerwache vor seinem Büro. "Die Kollegen haben dort in Eigenleistung unter anderem einen Teich angelegt. Das ist eine ruhige Ecke, wo sie sich abends hinsetzen können", erklärt der Feuerwehrchef. Das Schloss Beispielsweise bei Fahrradtouren macht Udo Lennartz gern am Alten Schloss Station. "Das ist ein sehr schöner und ein historischer Ort." Idyllisch sei der Biergarten mit seinen Bäumen - genau das Richtige, um Kraft zu tanken für die weitere Tour.

ADAC-Zentrum Überhaupt setzt sich Udo Lennartz gern aufs Fahrrad. Unter anderem geht es dann zum ADAC-Fahrsicherheitszentrum im Elsbachtal. "Dort wird ein Kaffee getrunken, und wir beobachten die Autos auf der Strecke". Im Rahmen von Fahrsicherheitstrainings für die Feuerwehr ist Lennartz - wie seine Kollegen - übrigens auch beruflich auf dem Gelände zu finden, schließlich verlangen Einsatzfahrten mit Blaulicht und Martinshorn den Fahrern der Feuerwehrfahrzeuge einiges ab. Nach der Kaffee-Pause geht es weiter mit dem Fahrrad durch die rekultivierte Landschaft, beispielsweise am Segelflugplatz auf der Gustorfer Höhe vorbei.

Das Tiergehege Der Bend und das Tiergehege liegen nicht weit von Lennartz' Wohnort. "Im Tiergehege war ich oft mit meiner heute zehn Jahre alten Enkelin. Das Gehege mit seinen Hirschen und Ziegen "ist ein tolles Angebot", das habe nicht jede Kommune zu bieten, sagt Udo Lennartz.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lieblingsorte: Entspannung im Garten und am Schloss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.