| 00.00 Uhr

Schützenvereine
Erste gemeinsame Aktion in der Pfarre

Grevenbroich. Auf Anregung des Gindorfer Regimentsoberst Siegfried Schmautz setzte sich Ende des vergangenen Jahres die drei Schützen- und Heimatvereine der Pfarre St. Maria Himmelfahrt an einen Tisch und planten eine gemeinschaftliche Messfeier. Nutznießer dieser Aktion sollte die Aktion "Lichtblicke" sein. Aus dieser Anfangsidee heraus organisierten die Bruderschaft Gindorf, der Bürgerschützenverein Gustorf sowie der Volks- und Heimatverein Laach (VHV) im Januar einen gemeinsamen Gottesdienst unter dem Motto "Alle unter einem Dach".

Insbesondere die Kollekte der Messfeier hatten die Organisatoren dieser Messfeier den Aktivitäten der Aktion "Lichtblicke" gewidmet. Dieser Verein unterstützt bereits seit 1998 in ganz Nordrhein-Westfalen Kinder, Jugendliche und Familien, die materiell, finanziell und seelisch in Not geraten sind. Der gemeinschaftlich vorbereitete Gottesdienst bildete dann den Auftakt zum anschließenden Patronatsfest der Bruderschaft Gindorf. Auch diesen Festabend nutzten die Organisatoren noch einmal zu einer Hutsammlung zu Gunsten der Aktion.

Insgesamt kam eine Summe von 1100 Euro zusammen, die die Vereinsvertreter - darunter Brudermeister Robert Hoppe, BSV-Chef Hans Voigt und VHV-Präsident Uwe Mayer - jetzt an Manfred Rütten, Mitglied des "Lichtblicke"-Spendenbeirats, übergeben konnten. Die Akteure betonten dabei nochmals das für sie Besondere an dem Projekt: "Hierbei haben erstmals alle Schützen der Pfarrgemeinde, die ansonsten in ihren Vereinen eigenständig agieren, eine gemeinsame Aktion initiiert.

" Dies habe in Bezug auf das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen innerhalb der Pfarre noch einmal deutliche Akzente gesetzt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenvereine: Erste gemeinsame Aktion in der Pfarre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.