| 00.00 Uhr

Gesellschaft
Erster Dormagener Gourmet-Treff gut angenommen

Dormagen. Sehr lecker! Dieser Ausspruch war am Freitagabend im Autohaus Gottfried Schultz im Top-West-gebiet der am meisten zu hörende Ausdruck, dicht gefolgt von der Frage: "Was esse ich denn jetzt als nächstes?" Denn dort, wo ansonsten Wagen präsentiert werden, hatten Gastronomen und Caterer für den ersten Dormagener Gourmet-Treff Speisen und Getränke aufgefahren. Und die rund 300 Besucher probierten sich eifrig durch das reichhaltige Sortiment.

Mit der Resonanz und dem Verlauf zufrieden zeigte sich Organisator Marc Pesch: "Die Gastronomen haben sich toll reingehängt. Ich habe viele positive Rückmeldungen der Gäste erhalten." Die Premiere ist gelungen: "Es gibt hier eine tolle Vielfalt, Sie können nach Herzenslust schlemmen", forderte Pesch die Besucher zur Begrüßung auf.

Auch der Schirmherr, Bürgermeister Erik Lierenfeld, der bei einem kurzen Rundgang den "Vorkoster" gab, war unter den begeisterten Besuchern: "Alles, was ich probiert habe, war sehr lecker." Er freute sich über zahlreiche Dormagener Betriebe, aber auch über neue Gastronomen aus Neuss, Pulheim oder Düsseldorf: "Da lernt man dann auch noch andere Anbieter kennen." Wenn es nach ihm gehe, war das nicht der letzte Gourmet-Treff in Dormagen: "Das riecht nach einer Wiederholung", sagte der Bürgermeister. Auch Marco Teichert, verantwortlich für das Autohaus Gottfried Schultz, sah den Abend sehr positiv: "Das können wir sehr gern hier noch einmal anbieten." Auch Marc Pesch kann sich eine Fortsetzung gut vorstellen: "Ich hoffe, dass wir das wiederholen und dass die Gastronomen wieder mitmachen. Vielleicht gelingt das ja für in zwei Jahren."

Die reichhaltigen Speisen stammten zum Beispiel vom Schloss Friedestrom (Flambiertes Lammrückenfilet in Süßweinsauce mit getrüffeltem Kartoffel-Sellerie-Püree), aus der Schloss-Destille (Schinken-Krustenbraten mit Ritterbrot), vom Partyservice Lorenz (Roastbeef an Wald- und Wiesensalt mit Sauce Tartar und roten Beerensprossen), dem Knechtsteden Catering (Himmel un Äd), der Torschenke Zons (Tomaten-Feigensuppe mit Cumin, Zimt & Olivenöl verfeinert, mit Ziegenkäse-Crostini) und Mini-Törtchen der Konditorei Schierhorn. cw-

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gesellschaft: Erster Dormagener Gourmet-Treff gut angenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.