| 00.00 Uhr

Feuerwehr Dormagen
Feuerwehrmann Wilhelm Welter für 75 Jahre geehrt

Dormagen. Ohne Worte hat wohl kaum jemand bisher Stefan Kemper erlebt. Dem redegewandten und auf närrischer wie ernsthafter Bühne gleichermaßen souverän auftretenden Gohrer Feuerwehrmann blieb die Spucke weg, als ihm überraschend beim Feuerwehr-Ehrungsabend im Straberger Hubertussaal die Goldende Ehrennadel des Verbands der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss von dessen Geschäftsführer Werner Rieck "aufgrund seiner vielen Funktionen im Ehrenamt" überreicht wurde. Der überwältigte Kemper, der als Moderator durch den Ehrenabend führte, sagte: "Genießt es noch einen Moment - ich bin sprachlos." Seit Dezember 2015 ist der hauptamtliche Feuerwehrmann Kemper als Koordinator Freiwillige Feuerwehr erster Ansprechpartner für die ehrenamtlichen Löschzüge bei Problemen. Ebenfalls die Ehrennadel in Gold erhielten Dr. Albrecht Gruppe und Ulrich Baumer, die in Silber Gerhard Preisler und in Bronze Jörg Rebbe und Dominik Becker.

Beeindruckend die seltene Gold-Sonderehrung des Verbands der Feuerwehren NRW, die Bernd Eckhardt als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Dormagen und Bürgermeister Erik Lierenfeld überreichten: Wilhelm Welter vom Löschzug Straberg wurde für 75 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Der 88-Jährige denkt mit Wehmut an seine aktive Zeit zurück. Weitere Ehrungen für 50 und 40 Jahre folgten.

Für aktiven Feuerwehrdienst wurden in stimmungsvoller Atmosphäre geehrt: für 25 Jahre Kerstin Hahn, Patrick Frohn, Markus Mues, Christian Rath, Andreas Stodden, Mike Leube, Klaus Schmitz, Michael Skusa und Thomas Stefen; für 35 Jahre Uwe Birkmann, Siegfried Meyer, Dirk Thomas, Rolf-Peter Reinartz und Karl-Heinz Heinen.

"Die Gemeinschaft ist das Wichtigste. Wenn man zusammen durchs Feuer geht, muss man sich gegenseitig vertrauen und aufeinander verlassen können. Ohne Gemeinschaft kann eine Feuerwehr nicht funktionieren", hatte Lierenfeld zuvor in seiner Ansprache erklärt: "Diesem Ziel einer festen, wirklich unzertrennlichen Gemeinschaft in der gesamten Feuerwehr sind wir in letzter Zeit wieder ein Stück näher gekommen", wies er auf die Rückbenennung in Freiwillige Feuerwehr der Stadt Dormagen als klares Signal hin. Die Organisation sei nun wieder stärker auf das Ehrenamt ausgerichtet. Carina Wernig

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerwehr Dormagen: Feuerwehrmann Wilhelm Welter für 75 Jahre geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.