| 00.00 Uhr

St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Neuss-Furth
Franz Josef Breuer ist der neue König auf der Furth

Neuss. Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Neuss-Furth hat einen neuen König: der langjährige frühere Schützenmeister der Bruderschaft, Franz Josef Breuer, holte den prachtvollen Holzvogel am Samstag mit dem 108. Schuss von der Stange und wurde anschließend im Festzelt als Franz Josef II. von Präsident Jochen Hennen feierlich proklamiert. Franz Josef Breuer gehört wie sein Vorgänger Torsten Klein dem Komitee an.

Als Spendenbeauftragter und stellvertretender Schatzmeister. Der 55-Jährige stammt aus einer schützenbegeisterten Familie. Großvater, Vater, Onkel und Cousin waren führende Größen und teils auch Schützenkönige im Regiment. Als echter Further Junge hat Franz Josef im Hof an der Römerstraße Fußball gespielt, sich ehrenamtlich in kirchlichen Belangen engagiert und sich ein berufliches Standbein im Theater-Management geschaffen. Und eine Karriere im Schützenwesen hinter sich: Im Tambourcorps, bei der Gesellschaft Weißenberger Scheibenschützen, als Major der Schützenlust und Gründungsmitglied des Hubertuszuges "Fröhlichkeit 2015".

Im kommenden Jahr kann er sein 50-Jähriges als Schütze feiern: Er stieg vom Edelknabenkönig über Zug- und Korpskönig zur neuen Further Majestät auf. Nun freut er sich mit Ehefrau Barbara und Tochter Johanna (als künftige Hofdame) und Sohn Alexander (Fahnenschwenker) auf das kommende Königsjahr. Seine Frau Barbara ist ein Further Röske und stammt ebenfalls aus einer Schützenfamilie. Nun verplant die gesamte Familie mit großem Eifer das Königsjahr.

Diese Zeit haben Ex-Königspaar Torsten und Sonja Klein nun hinter sich und Klein kann sich wieder voll auf die Geschäftsführung im Komitee konzentrieren. Bereits mittags hatte die Bruderschaft ihren ersten Würdenträger ermittelt: Mit dem 43. Schuss wurde Hendrik Hennen (13) der neue Schülerprinz. Bruderschaftsprinz wurde Lars Reinhartz, der 18-Jährige ist auch Kronprinz in der Gesellschaft Schützenlust.

Ehrenpräsident Rolf Stein wurde König der Könige, die Pfänder des Königsvogels gehören Volker Hermicke, Tobias Kinna, Nils Möller und Mario Di Benedetto. In der Generalversammlung fand Schützenmeister Johannes Platen starke Worte: "Wir sind Further. Und darauf sind wir stolz. Gegenseitige Hilfe, Erinnerung, Lebensfreude und unser Brauchtum - alles ist Heimat.

" Rolf Hoppe

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Neuss-Furth: Franz Josef Breuer ist der neue König auf der Furth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.