| 00.00 Uhr

Schwaadlappe
Freilichtbühne fest in Ückerather Hand

Dormagen. Die Mundart-Theatergruppe Ückerather Schwaadlappe war auf der Freilichtbühne in Zons zu Gast: "Die Jecken Wiever von Ückerath", mit denen die Truppe um den Vorsitzenden Manfred Fiedler bereits im Oktober 2015 vier Mal bei "Manes am Bösch" für ausverkauftes Haus gesorgt hatte, kamen auch in Zons hervorragend bei den gut 250 Zuschauern an. Dabei war der Open-Air-Auftritt wegen eines kräftigen Schauers zwei Stunden zuvor noch ungewiss, aber gemeinsam mit vielen Helfern konnten die Bänke wieder trockengelegt werden.

Die beiden Theaterprofis Sabine Misiorny und Tom Müller vom Kammertheater Dormagen hatten den 15 Schauspielern die Rollen für diese unterhaltsame Komödie auf den Leib geschrieben und führten auch Regie. In die Freilichtbühnen-Kulisse hatte Herbert Schiefer sein tolles Bühnenbild wunderbar integriert. Jetzt konnte Christel Ulrich - mit über 80 Jahren das älteste Mitglied der Truppe - ihre Rolle der Lehrerin Fräulein Klug präsentieren, Claudia Hofheinz gab als Neubesetzung eine fröhlich singende Marktfrau Doll, die vom "Zonser Urgestein" Peter Pick auf dem Akkordeon zu kölschen Tönen begleitet wurde. Neu auch Tobias von Zons. Im Herbst 2017 gibt es die nächste Produktion.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwaadlappe: Freilichtbühne fest in Ückerather Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.