| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Geburtstagsspende und neue blaue Friedhofs-Gießkannen

Dormagen. Zwei dicke Geldspenden konnte Bürgermeister Erik Lierenfeld im Nachgang seines 30. Geburtstags an die beiden wohltätig wirkenden Organisationen von Lions und Bürgerstiftung übergeben. Lierenfeld hatte gebeten, keine persönlichen Geschenke zu machen und stattdessen zugunsten von Bürgerstiftung und Lions zu spenden.

Die Geburtstagsgäste waren von der Idee anscheinend begeistert, denn insgesamt kam die stolze Summe von fast 10.000 Euro zusammen. Die wurde nun zu gleichen Teilen beim Charity-Ball des Lions Club Dormagen an Lions und Bürgerstiftung übergeben. Erfreut nahmen Martin Voigt, Vorsitzender der Dormagener Bürgerstiftung, und Lions-Club-Vizepräsident Uwe Volkmann das Geld für ihre Organisationen entgegen und dankten herzlich. Dem Wunsch des Jubilars folgend, wollen beide Organisationen ihre Spende oder Zustiftung für möglichst viele Projekte einsetzen, damit sie vielen Menschen im Stadtgebiet zugutekommt.

+++

Liebevoll pflegen Angehörige und Freunde oft Gräber und Flächen rund um die Ruhestädte Verstorbener Menschen. Da wird gepflanzt, gezupft, gestaltet und gegossen. Um so ärgerlicher ist es da, wenn die Gießkannen dann durch Wind und Wetter beschädigt oder einfach gestohlen werden. Dort möchte die Bürgerstiftung Dormagen für Ersatz sorgen. "Erfreulicher Weise konnten wir mit der Firma Edeka Knell in Nievenheim einen Partner finden, der uns bei diesem Projekt voll unterstützt", sagt Projektinitiator und Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Peters über die Unterstützung. "Die Anfrage der Bürgerstiftung Dormagen, ob wir uns bei der Finanzierung der Gießkannen beteiligen wollten, stieß bei uns auf offene Ohren. Von der Aktion begeistert, beschloss der Familienrat die Kosten für diese Aktion komplett zu übernehmen", erklären die Inhaber und Geschwister Christian und Janine Knell ihr Engagement. Und so werden demnächst zahlreiche blaue Gießkannen mit Unterstützung der Technischen Betriebe Dormagen auf den Dormagener Friedhöfen verteilt, damit die Angehörigen sie ab Frühjahr 2017 nutzen können. "Wir hoffen natürlich, dass die Gießkannen möglichst lange erhalten bleiben", sagt Hans-Jürgen Peters.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Geburtstagsspende und neue blaue Friedhofs-Gießkannen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.