| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Geld für Glocken und die Bü.Ne

Neuss. Es gab keine Türkollekte, aber eine dringende Bitte: "Gebt einen Obolus, damit wir beweisen, dass die Neusser SPD und wir uns als Neusser der Verantwortung stellen - auch für die Taten unserer Vorfahren": Mit diesen Worten warb die stellvertretende Bürgermeisterin Gisela Hohlmann beim "Politischen Aschermittwoch" ihrer Partei um Spenden für die Errichtung eines Friedensglockenspiels im belgischen Leuven. Sie fand Gehör. Exakt 1000 Euro und 75 Cent kamen bei der Sammlung im Thomas-Morus-Haus zusammen. Das Glockenspiel soll am 11. November erklingen, dem Tag, an dem 100 Jahre zuvor der Erste Weltkrieg endete.

+++++++++++

Angelika Marquardt heißt die glückliche Gewinnerin der "Sahnehäubchen-Verlosung" der Bürgerstiftung Neuss anlässlich des Bü.NE-Stiftungsforums in der Pegelbar. Sie gewinnt etwas, was es für Geld nicht zu kaufen gibt: zwei Karten für das Gästezelt des Unternehmens 3M beim Rosengartenkonzert der Deutschen Kammerakademie. 121 Lose waren dafür verkauft worden. Das bringt der Bü.Ne einen Reingewinn von 600 Euro. Als Glücksfee fungierte Schützenkönigin Angelika Kunz.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Geld für Glocken und die Bü.Ne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.