| 00.00 Uhr

Gottes Bodenpersonal
Gemeindereferent mit kämpferischer Geisteshaltung

Dormagen. So etwas kann man als gläubiger Christ wohl nur Berufung nennen. Eigentlich hatte Martin Brendler als junger Mann schon eine Lehrstelle als Bauschlosser, um den Familienbetrieb, eine Schmiede in Horrem, weiterzuführen. Dann aber plagten den früheren Leichtathleten Rückenprobleme. Und wie es der Zufall - oder wahrscheinlich doch der liebe Gott - wollte, entdeckte Brendlers Mutter einen Studiengang zum Gemeindereferenten mit den Schwerpunkten Theologie und Pädagogik in Paderborn, der genau seinen Neigungen entsprach. Damit waren die Weichen gestellt, Brendler sattelte um und kann nun sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern - und tut dies am kommenden Sonntag (14. Februar, 11 Uhr) in der Kirche St. Michael natürlich mit "seiner" Gemeinde. Danach ist ein Empfang im Römerhaus geplant, zu dem jeder Interessierte eingeladen ist.

Die Stelle in St. Michael füllt Martin Brendler seit 13 Jahren aus, zuvor war er in Grevenbroich beschäftigt, in Gustorf und Vollrather Höhe.

"Ich schätze die Vielfalt der Gemeinde, die Begegnung mit Menschen unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Milieus", sagt der 50-Jährige über seine jetzige Tätigkeit im Seelsorgebereich St. Michael im Dormagener Süden. Brendler, der seinen Verkündigungsauftrag sehr ernst nimmt, betrachtet sich als "Grenzgänger" zwischen jung und alt, arm und reich, gebildet und weniger gebildet. "Hier fühle ich mich zu Hause mit meinen Aufgaben. Ich bin begeistert davon, Andere ein Stück zu begleiten, die so etwas von Christus erfahren und ihn vielleicht als etwas Wertvolles für sich entdecken können", sagt er. Zu seinen Schwerpunkten gehört die Kinder- und Jugendarbeit, doch er kümmert sich auch um die Senioren, mit denen er gerade Karneval feierte, und hat nach eigener Aussage zudem "ein Faible für die Arbeit mit den Schützen".

Vielfältig wie die Gemeinde und die Art der dort auf ihn wartenden Herausforderungen, die gleichsam ein hohes Maß an Sensibilität wie an dickem Fell erfordern, ist er auch selbst. Brendler hat eine kreative Ader; auch viele Nicht-Katholiken kennen ihn durch seine musikalischen Auftritte mit den Bands "Late Season" und "Tight". Der Gemeindereferent ist auch Autor einiger Bücher, unter anderem für Kinder, er malt gerne, und er hat bereits mehr als 100 Krippenfiguren für St. Michael angefertigt. So verwundert es nicht, dass Pfarrer Peter Stelten an dem Jubilar nicht nur "seinen unglaublichen Optimismus" schätzt, sondern auch Brendlers Arbeitseinsatz, seine Energie und seine "kämpferische Geisteshaltung" hervorhebt. Den Gottesdienst am Sonntag möchten Stelten und Brendler zu einem "Impuls an die Gemeinde" nutzen. "Wir möchten gerne auch Andere für pastorale Dienste begeistern", sind sich Pastor und Gemeindereferent einig. Stefan Schneider

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gottes Bodenpersonal: Gemeindereferent mit kämpferischer Geisteshaltung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.