| 00.00 Uhr

Schützenempfang Der Aok
Gladbacher Schützen-Hilfe für Neuss

Schützenempfang Der Aok: Gladbacher Schützen-Hilfe für Neuss
Auf eine schöne Kirmes! Die Gastgeber (v. l.) Marion Schröder und Werner Stratmann stoßen mit dem Königspaar sowie dem Schützenpräsidenten an. FOTO: Woi
Neuss. Die Nachbarstadt Mönchengladbach war überaus präsent, doch letztlich führten alle Wege und Gedanken nach Neuss, das sich ab morgen wieder als Hauptstadt der Schützen präsentieren wird. Die Brücke zwischen den niederrheinischen Nachbarn schlug gestern die AOK, die zu ihrem traditionellen Empfang wiederum mehr als 200 geladene Gäste begrüßen konnte. Der Schreibtisch von Wilfried Jacobs steht längst in Neuss, doch der frühere Chef der AOK Rheinland/Hamburg, der in Korschenbroich wohnt, ist bis heute vor allem aus der Zeit bekannt, in der er Präsident des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach war - und der Traditionsverein hat so viele Fans in und um Neuss wie kein anderer Bundesligist.

Jacobs war aber nicht allein gekommen. Aus dem "Fohlenstall" - so werden die Gladbacher Kicker angesichts ihrer guten Jugendarbeit genannt - ließ er sich von "Jünter" begleiten, dem Maskottchen des VfL Borussia. Der Name "Jünter" ist eine Verneigung vor dem legendären Spielmacher der Gladbacher, Günter Netzer aus den 1970er Jahren. Doch neben "Jünter" hatte sich Jacobs weitere Gladbacher Verstärkung gesichert, und kompetente und charmante dazu: Marion Schröder.

Die Managerin wirkt seit drei Jahren in Mönchengladbach als stellvertretende AOK-Geschäftsführerin - und kehrt jetzt nach Neuss zurück, wo sie schon bis 2014 die Geschicke der Krankenkasse an der Oberstraße lenkte. Für die Jüchenerin ist es ein Comeback an alter Wirkungsstätte, auf das sie sich freut - und die Neusser freuen sich auf sie. Hans-Werner Stratmann, ihr Nachfolger und Vorgänger in Personalunion, wird nach Mettmann wechseln.

Gestern begrüßte er die Gäste im AOK-Haus noch einmal als Hausherr. Dabei rückte er das Repräsentantenpaar, Christoph I. Napp-Saarbourg und Königin Petra, in den Mittelpunkt; Stratmann erinnerte daran, dass der König als Oberleutnant seines Schützenlustzuges "Dropjänger" Führungsstärke wie Teamgeist bewiesen habe. Talente, die einem Neusser Schützenkönig auch in seinem Amtsjahr zugute kommen. Die Schar der Vertreter aus Komitee, der Korps und der ehemaligen Könige war groß, sie wurde angeführt von Schützenpräsident Thomas Nickel und Oberst Walter Pesch.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenempfang Der Aok: Gladbacher Schützen-Hilfe für Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.