| 00.00 Uhr

Belastungstest
Gläserner Schütze? bei NGZ-Online

Neuss. Tausende Schritte, nicht nur ein Glas Bier, wenig Schlaf und dazu die Hitze: Das Neusser Schützenfest ist eine echte Belastung für den Körper. Andreas Droste (24) macht daher bei einem Experiment mit. Der Grevenbroicher, der dem Schützenlustzug "Endlech dobei" angehört, hat sich für unsere Redaktion mit einem GPS-Tracker der Neusser Firma Amparos, dem Fitness-Armband Fitbit Surge und einem Atemalkohol-Messgerät von ACE ausstatten lassen - und zeigt als "gläserner Schützen", welch hoher Belastung sich die Schützen aussetzen.

Am Samstag legte er insgesamt 11.410 Schritte und damit eine Strecke von 8,36 Kilometer zurück, bestieg sieben Etagen und verbrannte 4164 Kalorien; ein Großteil dieser Aktivitäten entfiel auf den Fackelzug (4167 Schritte auf einer Strecke von 2,95 Kilometern). Die Nacht war kurz. Nach etwa sechs Stunden hieß es schon wieder aufstehen und fertig machen für die Königsparade. Mit Blick auf die Schritte war die zwar deutlich weniger anstrengend als der Fackelumzug.

Dafür setzte die Hitze den Schützen zu. Ein paar Bier waren dennoch drin: Rund um die Parade lag der Promillewert bei 1,10. Alle Daten gibt's unter www.ngz-online.de/schuetze.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Belastungstest: Gläserner Schütze? bei NGZ-Online


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.