| 00.00 Uhr

Pfarre St. Michael
Große Resonanz auf das Dormagener Stundengebet

Dormagen. Ein Tag, sieben Orte, sieben Stundengebete: Rund 200 Gläubige nahmen am Dormagener Tag des Stundengebets teil, den die Katholische Kirchengemeinde St. Michael organisiert hatte. Im Drei-Stunden-Takt fanden die Gebete an unterschiedlichen Orten statt: beginnend um 6 Uhr in der Früh in der Krypta von St. Michael, dann im Bürgerhaus in Hackenbroich, in der Kapelle des Raphaelshauses, im Ratssaal der Stadt Dormagen, in der Kapelle des Augustinus-Hauses, am Rheintor in Zons und schließlich um Mitternacht in der Kirche St.

Maria vom Frieden. Musikalisch begleitet wurde diese spirituelle Erfahrung vom Chorhaus Dormagen unter der Leitung von Kantor Horst Herbertz. "Wir haben an diesem Tag auch die sieben Gaben des Heiligen Geistes kennengelernt: Weisheit, Erkenntnis, Stärke, Rat, Frömmigkeit, Einsicht und Gottesfurcht. Es war ein rundum gelungener Tag des Stundengebets und hat erneut gezeigt, dass solche spirituellen Angebote in Dormagen sehr gut angenommen werden", sagte Pfarrer Peter Stelten.

Die eigens erarbeitete Broschüre mit weiteren Informationen zum Stundengebet kann im Pastoralbüro St. Michael abgeholt werden.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pfarre St. Michael: Große Resonanz auf das Dormagener Stundengebet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.