| 00.00 Uhr

Futsal-Cup
Junge Fußballer mit großem "Torhunger"

Futsal-Cup: Junge Fußballer mit großem "Torhunger"
Waren begeistert bei der Sache: Die jungen Teilnehmer des achten Futsal-Cups, den de SV Glehn zusammen mit der Glehner Grundschule und dem Förderverein ausrichtete. FOTO: SV Glehn
Grevenbroich. Nick Abraham und Nico Lorenz reckten erschöpft aber glücklich ihre Pokale in die Höhe: Soeben hatten die beiden Grundschüler den achten Glehner Futsal-Cup 2016 für sich entschieden.

Die Hallenfußball-Variante des Fußballweltverbandes (FIFA), die vor allem in Südamerika weit verbreitet ist, findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger, vor allem im Jugendfußball, und löst den klassischen Hallenfußball mit dem Filzball mehr und mehr ab. Nick Abraham siegte beim Wettbewerb für die Klassen 1 und 2, Nico Lorenz behielt bei den Klassen 3 und 4 die Oberhand. Zuvor hatten sich in sechs Stunden Erlebnisfußball insgesamt 44 Primarschüler um die begehrten Trophäen in der Halle duelliert.

Der SV Glehn hatte wieder gemeinsam mit der Gemeinschaftsgrundschule Glehn und ihrem Förderverein das Turnier mit dem sprungreduzierten Hallenfußball ausgeschrieben. Erneut gingen weit mehr Bewerbungen ein, als Startplätze zur Verfügung standen. "Etwas traurig sind wir darüber, dass Kinder ohne Angabe von Gründen nicht erschienen sind und wir im Vorfeld Kindern absagen mussten, die sehr gerne mitgespielt hätten", sagte Schulleiter Markus Birkmann, der den Cup seinerzeit mit SV-Jugendleiter Norbert Jurczyk aus der Taufe gehoben hatte.In den beiden Turnieren kürten die Schüler im Modus "Changing Cup", in dem vor jeder Spielrunde neue Teams ausgelost wurden, ihre erfolgreichsten Akteure.

Turnierleiter Fabio Fusaro, der in Schule und Verein ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert, war begeistert über den Einsatzwillen und den "Torhunger" der mitspielenden Kinder: "Die beiden Sieger konnten schon richtig gut kicken. Aber auf den folgenden Plätzen landeten einige Akteure, die wir im Vorfeld gar nicht so auf der Rechnung hatten. Besonders freue ich mich, dass mit Lea Hermann wieder mal ein Mädchen in den Top 3 gelandet ist", sagte der Freiwilligendienstleistende.

Alle teilnehmenden Kinder wurden mit einer Medaille für ihre Leistungen belohnt, für die jeweiligen drei Erstplatzierten stiftete der Förderverein der Schule Pokale. Die gerieten aber schnell zur Nebensache, als beim Abschlussspiel die Kinder die Turnierleiter und Schiedsrichter verdient mit 3:2 bezwangen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Futsal-Cup: Junge Fußballer mit großem "Torhunger"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.