| 00.00 Uhr

Junge Union Neuss
Jungpolitiker besuchen den Landtag

Neuss. Ihre traditionelle Sommerradtour führte die Junge Union Neuss (JU) zum Landtag nach Düsseldorf. Nach einer interessanten Führung durch den Landtagsabgeordneten und Parlamentarischen Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Lutz Lienenkämper, gab es noch viel Zeit zur Diskussion gemeinsam mit dem "Mit-Radler" Jörg Geerlings. "Wir sind gerne zu Lutz Lienenkämper in den Landtag gekommen, um einen Einblick in die Landtagsarbeit zu bekommen.

", sagt der Beisitzer des Vorstands, Dennis Volkeri. Neben dem Thema der digitalen Infrastruktur war auch Schul- und Finanzpolitik ein großes Diskussionsthema. "Nach vielen Gesprächen und unserer gemeinsamen Diskussion ist für uns in der JU die von der SPD angedachte Einheitsschule nicht tragbar." In diesem Zusammenhang spricht sich die Junge Union für den Erhalt der Sekundarschulen in Neuss aus.

Weitere Gesamtschulen seien nicht notwendig. "In diese Diskussion wird sich die Junge Union unter anderem auch im Schulausschuss intensiv einbringen", meinte die stellvertretende Vorsitzende Elke Schlangen. "Mit einem immer größer anwachsenden Schuldenberg sind wir als junge Generation nicht einverstanden. Wir können es dann ausbaden, wenn wir im vollen Familien- und Berufsleben stehen", sagte der JU-Vorsitzende Jean Heidbüchel.

Jörg Geerlings und Lutz Lienenkämper nahmen die Anregungen der JU gerne auf. "Die JU, in der ich selber lange Jahre aktiv gewesen bin, ist für mich immer ein Sprachrohr der jungen Generation. Gerne nehme ich die Anregungen aus dieser Diskussion auf" sagte Geerlings. Nach der Diskussion im Landtag radelte die JU wieder zurück in ihre Heimatstadt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Junge Union Neuss: Jungpolitiker besuchen den Landtag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.