| 00.00 Uhr

Misereor-Aktion
Kinder gehen auf große Trommelreise

Neuss. Die Kinder schlugen auf ihre Trommeln und sangen begeistert mit: "Awia bon nippa". Was das heißt, weiß Tom genau: "Die Sonne scheint für uns alle - das ist mein Lieblingslied", erklärte der Sechsjährige. Jungen und Mädchen aus den sechs Kindergärten der beiden katholischen Familienzentren Norf/Rosellen und Weckhoven/Hoisten waren an diesem Morgen in die Turnhalle Am Kirschbäumchen in Weckhoven gekommen, um gemeinsam mit Markus Hoffmeister auf eine Fantasiereise nach Afrika zu gehen. Die Misereor-Aktion war ein Dankeschön für Kindergärten, die sich an der Solibrot-Aktion zur Fastenzeit beteiligt haben.

"Jetzt kommt der Elefant zum Wasserloch - er hat großen Durst", rief Hoffmeister und schlug auf seine Trommel. Die Kinder taten es ihm gleich. In den Kitas wurde aber nicht nur gesungen, sondern auch aus Körnern Mehl gemahlen und daraus Teig geknetet. Der Erlös des Solibrot-Verkaufs ging an den Partnerkindergarten und die Partnerschule in Kyengere in Uganda, die von dem Norfer Verein "Menschenbrücke" unterstützt werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Misereor-Aktion: Kinder gehen auf große Trommelreise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.