| 00.00 Uhr

Kommunionkinder
Kinder helfen anderen Kindern

Kommunionkinder: Kinder helfen anderen Kindern
Einige Kommunionkinder, die für andere Kinder gespendet haben. FOTO: KSB
Dormagen. Dormagener Kinder setzen sich für andere Kinder ein, denen es nicht gut geht. So gingen die Spenden der Erstkommunions-Gottesdienste aus den sechs Gemeinden des Seelsorgebereichs Dormagen-Nord - insgesamt 2834,80 Euro - jeweils zur Hälfte an den Kinderschutzbund Dormagen und das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland Düsseldorf. Die Katechetinnen Karin Fernandes-Gaspar und Nadja Schneider überreichten die Spenden stellvertretend für die Gemeinden St.

Agata Straberg, St. Aloysius Stürzelberg, St. Gabriel Delrath, St. Josef Delhoven, St. Odilia Gohr und St. Pankratius Nievenheim zusammen mit vielen Erstkommunionkindern und deren Familien an der Basilika in Knechtsteden an Antje Pfister vom Kinderschutzbund Dormagen und Katja Schweeberg vom Regenbogenland. Sie bedankten sich bei allen Erstkommunionkindern, ihren Familien und den Gemeindemitgliedern, die die Spendenaktion "von Kindern für Kinder" so zahlreich unterstützt haben.

Die Spenden werden beim Kinderschutzbund in Dormagen für das Projekt zur sportmotorischen Förderung in Kitas verwendet sowie für den Unterhalt der Flüchtlingsunterkunft im Kloster Knechtsteden, in der Familien aus Syrien und Afghanistan mit traumatisierten Kindern betreut werden. Im Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf werden die Spenden in die Ausstattung des neuen Erweiterungsbaus fließen.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommunionkinder: Kinder helfen anderen Kindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.