| 00.00 Uhr

Emeritierter Papst Benedikt Xvi.
Kommunionkind erhält Papst-Post

Dormagen. Sie ist wirklich nicht auf den Mund gefallen, aber am Tag ihrer Erstkommunion war die aufgeweckte Achtjährige kurz sprachlos: Als Emma Hahn ein Foto mit Widmung des emeritierten Papstes Benedikt XVI. entgegennahm, sagte sie nur "Wow!" Geschrieben hat der deutsche Papst "Für Emma. Herzliche Segenswünsche zur ersten heiligen Kommunion. Benedikt XVI." auf das Passepartout um ein Foto, das Emma selbst als Baby vor sieben Jahren bei der Papstmesse in Rom zeigt, als Benedikt XVI. sie gerade segnet.

"Wir waren 2011 mit der ganzen Familie über Silvester in Rom", berichtet Thomas Stude, Emmas Onkel. "Meine Schwester Kerstin und mein Schwager Stefan Hahn haben mit mir im hinteren Bereich gestanden und darauf gehofft, dass der Papst kleine Kinder wie Emma segnet, was auch geschah und im Foto festgehalten wurde", erinnert er sich an das Erlebnis im Vatikan. Jetzt hatte Stude, der eine Ausbildung zum Diakon macht, das Foto im Dezember mit der Bitte an den Kurienerzbischof und Papst-Privatsekretär Georg Gänswein nach Rom geschickt, ob der emeritierte Papst es nicht signieren könnte.

Anfang Januar später erhielt er einen Anruf auf seinem Handy: "Eine Ordensschwester wollte wissen, ob ich in meinem Palazzo in Dormagen einen Portier habe, damit das Foto auch gut ankomme", erzählt Stude. Zwar kein Portier, aber seine Mutter nahm die Post aus Rom eine Woche darauf in Empfang. "Wir haben es Emma nicht verraten, es sollte eine Überraschung sein", so ihr Onkel.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emeritierter Papst Benedikt Xvi.: Kommunionkind erhält Papst-Post


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.