| 00.00 Uhr

Erzbischöfliches Berufskolleg Neuss
Kooperation mit Discounter zum Thema Ausbildung

Neuss. Wie funktioniert ein großes Handelsunternehmen? Antworten auf diese Frage erhalten die Schülerinnen des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss. Das sieht der Kooperationsvertrag vor, der jetzt zwischen Aldi Süd, Regionalgesellschaft Dormagen, und den Vertretern der Schule geschlossen wurde. Neben einer Betriebsbesichtigung und einem Praxistag gehören unter anderem auch ein Bewerbungstraining und die Möglichkeit zu Praktika im Rahmen der Berufsorientierung zu der Vereinbarung.

Bereits im Oktober hatte die Regionalgesellschaft eine Kooperation mit sechs verschiedenen Schulen geschlossen, und so freut sich Benjamin Grunert, Leiter Verwaltung der Regionalgesellschaft Dormagen, dass nun eine weitere hinzukommt. "Die Erfahrung zeigt, dass von diesem Austausch beide Seiten profitieren. Wir können den Schülern einen ganz guten Einblick in die Praxis bieten und bekommen auf der anderen Seite auch einen Eindruck von der Lebenswelt der jungen Leute.

" Das Thema Ausbildung spiele bei dem Discounter eine große Rolle. "Durch die Kooperation können die Schüler abschätzen, ob sie sich eine Zukunft im Handel vorstellen können. Aber auch wer einmal etwas anderes machen möchte, kann zum Beispiel durch das Bewerbungstraining viel dazulernen", sagt Grunert weiter. Nach der Besiegelung der Kooperation berichtete eine duale Studentin von ihren Erfahrungen, die sei bei Aldi sammeln konnte. Auch Schulleiterin Gerda Himmels war begeistert: "Wir freuen uns sehr, diesen Ausbilder als Kooperationspartner gewinnen zu können.

" Das Unternehmen setze in Ausbildung, Arbeitsklima und Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten Schwerpunkte, "die auch wir in unserer Schulphilosophie akzentuieren".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erzbischöfliches Berufskolleg Neuss: Kooperation mit Discounter zum Thema Ausbildung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.