| 00.00 Uhr

Neuss
Kultfilme unterm Sternenhimmel im Südbad

Neuss. Kalendarisch dauert der Sommer noch bis Ende September. Zu den Glanzlichtern dieser Jahreszeit gehören ohne Zweifel alle Veranstaltungen, die draußen bei selbstverständlich freudvollen Temperaturen stattfinden. So wie Filmaufführungen unterm Sternenhimmel, in Neuss auf gut deutsch Open Air-Kino genannt. Zum dritten Mal veranstaltet Marc Pesch zusammen mit den Stadtwerken Neuss diesen Termin im Neusser Südbad: Freitag, 1., und Samstag, 2. September, werden drei Filme gezeigt, wie immer aus der abteilung "Kultfilme und Publikumsrenner", wie Marc Pesch sagt.

Den Auftakt macht ein Paar, das durch diesen Film ebenso berühmt wie einst Romeo und Julia wurde - nur dass es im Kinostreifen ein Happy End gibt: Richard Gere und Julia Roberts in dem modernen Märchen "Pretty Woman". Genussvoll zelebrierten die beiden das Spiel mit den Klischees, humorvoll und beschwingt feiern sie sich und die Liebe. Eine Klasse für sich ist auch der Soundtrack sowie die Mitsing-Hymne "Kiss", die Julia Roberts inmitten eines Schaumbades mit vielen schrägen Tönen recht unvergesslich macht.

"Ich mochte den Film immer gern", sagt Marc Pesch. Dass die Liebeskomödie, die erstmals 1990 über die Kinowände flimmerte, jetzt das Dunkel der Nacht erhellen wird, ist aber nicht die Entscheidung der Stadtwerke und Pesch gewesen - es gab vorab ein Voting via Facebook. Hier konnten die Zuschauer quasi selbst bestimmen, was sie im Open Air-Kino 2017 sehen möchten. Den Auftakt macht also Pretty Woman", tags darauf folgen der Kinderfilm-Hit "Die Eiskönigin" sowie "Fack Ju Göhte". Die absichtliche Falschschreibung von "Fuck you, Goethe" erzählt die Geschichte von Aushilfslehrer Zeki (Elyas M'Barek) und der dienstbeflissenen Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) sowie einer Rüpel-Klasse an der Münchener Goethe-Gesamtschule. Der bundesdeutsche Kassenschlager kam ebenso 2013 in die Kinos wie Disneys "Die Eiskönigin". Dabei handelt es sich um eine lose Adaption von Hans Christian Andersens berühmten Märchen "Die Schneekönigin". Die Abenteuer von Prinzessin Elsa, ihrer Schwester Anna und Olaf, dem Schneemann, haben die Kinderzimmer und die Kinderherzen längst erobert.

Zum Drumherum beim Freiluft-Kinobesuch: Für jeden Besucher wird ein Sitzkissen bereit gehalten. Mitgebrachte Kissen und Decken erhöhen den Bequemlichkeitsfaktor. Und gibt es zum Kinospaß sonst Cola und Popcorn, werden hier Cocktails und Gegrilltes angeboten. Valeska von Dolega

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kultfilme unterm Sternenhimmel im Südbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.