| 00.00 Uhr

Kommen Und Gehen
Marketingchefin des RLT verlässt Neuss

Neuss. Wenn Christine Schmücker auf ihre Zeit am Rheinischen Landestheater blickt, schleicht sich Erstaunen in ihre Stimme: "Das war meine längste Zeit überhaupt an einem Theater." War - denn die Leiterin PR und Marketing des RLT verlässt die Bühne und damit auch Neuss.

Wobei sie ohnehin in Wuppertal gewohnt hat. Zusammen mit Intendantin Bettina Jahnke ist sie ans RLT gekommen, war in der Öffentlichkeit weniger präsent, aber mitentscheidendes Mitglied der Theaterleitung. "Wir sind die, die im Kämmerchen arbeiten", beschreibt sie ihre Zunft lachend. Dass sie dieses nun verlässt, hat rein private Gründe. Die Arbeit an sich und vor allem auch die Zusammenarbeit im Team ("egal, in welcher Konstellation") habe ihr sieben Jahre lang große Freude gemacht, betont sie, aber nun will sie etwas Neues starten. Es zieht sie in den Naturpark Rhein-Westerwald, wo sie ein "Kultur- und Heilhaus" einrichten will. Vordergründiger Anlass sind private Umwälzungen: Ihre Eltern sind gestorben, sie hat sie lange auf diesem letzten Weg begleitet. Das verändere die Sicht auf das eigene Leben, sagt sie, und auch mit 56 Jahren stelle man fest: "Es ist ein großer Einschnitt im eigenen Leben." Dadurch sei bei ihr viel in Bewegung geraten, erzählt sie weiter, unter anderem auch durch die Frage, welchen Weg sie weitergehen will. Schmücker hat nach dem Abitur eine Krankenschwesterausbildung gemacht, erst danach studierte sie Literatur-, Sprachwissenschaft und Geschichte. Das Theater war ihr schon damals wichtig und blieb es auch.

Sie war Leitende Schauspieldramaturgin an den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach, begleitete den Neustart des Theaters Kiel als Leiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und kam 2007 zurück in ihre Heimatstadt Wuppertal, arbeitete freiberuflich als Kultur- und Kommunikationsmanagerin. Bis sie ans RLT kam. Nichts davon kommt ihr heute falsch vor, aber sie hat auch erkannt: "Ich wollte immer ganzheitlich arbeiten, der Heilberuf hat mich nie ganz verlassen." Mit ihrem neuen Projekt will sie nun beides verknüpfen. "Ganzheitlich arbeiten", wie sie sagt. Mit ihrer Lebensgefährtin, die als Coachin für Künstler arbeitet und genau wie Schmücker sehr theatererfahren ist, will sie ein Seminarprogramm auf spiritueller Basis entwickeln, das unter anderem auch Theatermenschen anspricht. "Mir geht es darum", sagt sie, "von meinem Weg auch anderen etwas anzubieten."

Für einen geordneten Übergang im RLT hat sie gesorgt. In dieser Woche ist sie noch dort, um ihren Nachfolger Frank-Uwe Orbons einzuarbeiten. Helga Bittner

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommen Und Gehen: Marketingchefin des RLT verlässt Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.