| 00.00 Uhr

Ngz-Blog
Marschieren mit wunden Füßen

Neuss. So viel gelaufen ist Jan Dobrick noch nie. Zumindest nicht in so kurzer Zeit. Der Journalistenschüler unserer Zeitung begleitet zusammen mit seinem Kollegen Simon Janßen als Blogger das Geschehen rund ums Schützenfest und macht als Gastmarschierer im Zug "Endlech Dobei" der Schützenlust mit, hat dabei etliche Kilometer zurückgelegt. Seine Füße haben's ihm nicht gedankt. "Komplett getaped" sind sie, sagt er, ansonsten sei ans Laufen überhaupt nicht mehr zu denken. Aber bis das Schützenfest zu Ende ist, stehen noch Umzüge an. Und Dobrick will auf jeden Fall durchhalten. hbm
Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ngz-Blog: Marschieren mit wunden Füßen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.