| 00.00 Uhr

Ehrenkreuz Der Bundeswehr In Gold
Ministerin von der Leyen zeichnet einen Neusser aus

Neuss. Den "Herzlichen Gruß von der Spree an den Rhein" vergisst Christoph Heusgen (60) nicht, wenn er Familienmitgliedern, Zugkameraden, Freunden und Bekannten in der Heimatstadt mailt, die er so sehr - nicht nur an den Schützenfest-Tagen - liebt. Auch der Umkehrschluss ist erlaubt: Neuss ist stolz auf diesen Sohn der Stadt. Darum findet auch die jüngste Auszeichnung, die Christoph Heusgen im fernen Berlin erfuhr, hierzulande hohe Aufmerksamkeit: Christoph Heusgen, der außen- und sicherheitspolitische Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, erhielt jetzt das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold verliehen.

Ehrenzeichen und Urkunde überreichte ihm im Rahmen einer Feierstunde Ursula von der Leyen. In ihrer Laudatio sagte die Verteidigungsministerin: "Sie sind vertrauensvoller Ansprechpartner und Anwalt für eine solide finanzierte und ausgestattete Bundeswehr. Neben dem politisch Wünschenswerten haben Sie ebenso das militärisch Machbare im Blick. Die Menschen der Bundeswehr können sich auf Sie verlassen." Seit 2005 leitet der Ministerialdirektor Heusgen die "Abteilung 2" im Kanzleramt, die Abteilung für Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik.

Heusgen ist längst der außenpolitische Berater mit der längsten Dienstzeit im Bundeskanzleramt. Er hat inzwischen selbst den legendären Kohl-Berater Horst Teltschik übertroffen. Der diskrete Christoph Heusgen trat 1980 in den Auswärtigen Dienst ein. Nach Stationen in Chicago und Paris koordinierte er im Auswärtigen Amt die deutsch-französische Zusammenarbeit. In Brüssel war er dann Leiter des politischen Stabes des damaligen EU-Außenbeauftragten Javier Solana, ehe ihn Angela Merkel nach Berlin holte, wo er als enger Vertrauter der Kanzlerin gilt.

Das Ehrenkreuz in Gold, das ihm jetzt verliehen wurde, ist die höchste Stufe der Ehrenzeichen, die an Soldaten und - nur in Ausnahmefällen - auch an Zivilpersonen überreicht werden. In Neuss ist Christoph Heusgen als Mitglied des Schützenlustzuges "Nur so" bekannt. Ludger Baten

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrenkreuz Der Bundeswehr In Gold: Ministerin von der Leyen zeichnet einen Neusser aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.