| 00.00 Uhr

60 Jahre Vhs
Mit der Volkshochschule auf Zeitreise ins Jahr 1956

Dormagen. Er ist Buchautor, Historiker, ehemaliger Deichgräf und ein jederzeit interessanter Gesprächspartner - Eduard Breimann. Der wird am Freitag, 28. Oktober, als Intimkenner von Dormagen aus dem Innenleben der Stadt berichten. anlass sind 60 Jahre Volkshochschule, die Breimann für den Vortrag unter der Überschrift "Mittendrin - 60 Jahre Leben in Dormagen" verpflichtet hat. ""Hinter mir liegen etliche arbeitsintensive Wochen mit Konstrukt-Erstellung, Recherche und Vortragsaufbau", erzählt er. "Dabei hat mich das Kreis-Archiv mit dessen Leiter, Stephen Schröder, sehr unterstützt. Schließlich führte das zu dem Ergebnis, dass ich nicht zu wenig, sondern eher zu viel Material hatte und drastisch kürzen musste. Was manchmal weh tat." Nach etlichen Vorträgen Breimanns zur Geschichte Dormagen mit Zweitem Weltkrieg oder Zwangsarbeit, "ist es nun ein eher fröhlicher und entspannter Rückblick".

"Wissen Sie noch, wie es war, als die zahlreichen italienischen Gastarbeiter nach Dormagen kamen? Kennen Sie noch die ,Ahl Schull' in Rheinfeld, wissen Sie, wie die Kölner Straße als viel befahrene Bundesstraße 9 aussah?" - Breimann wird über Untergegangenes, Verändertes und Vergessenes berichten, natürlich hinterlegt mit vielen Bildern aus dieser Zeit. Die Zeitreise führt im Schwerpunkt in die Zeit rund um das Jahr 1956. Sie ist kostenlos, aber eine Anmeldung ist bei der Volkshochschule unter Telefon 02133 257-218 oder -238 erforderlich.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

60 Jahre Vhs: Mit der Volkshochschule auf Zeitreise ins Jahr 1956


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.