| 00.00 Uhr

Gottesdienst Der Landsmannschaft
Musik und Gebete in St. Quirin

Neuss. In der gut besuchten St. Quirin-Basilika fand der ökumenische Gottesdienst der vereinigten Landsmannschaften zu Neuss statt. Oberpfarrer

Guido Assmann und Pfarrer Sebastian Appelfeller gestalteten den Gottesdienst liturgisch. Während Oberpfarrer Monsignore Guido Assmann in seiner Predigt die Worte aus dem Evangelium "Wenn zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, dann bin ich unter euch" zitierte, sprach Pfarrer Sebastian Appelfeller Gebete aus dem Gotteslob. Musikalisch wurde die Andacht laut Theo Jantosch von der Landsmannschaft Schlesien zu Neuss "hervorragend" von der Sopranistin Katarzyna Wilk und Stefanie Sassenrath (Oboe) gestaltet.

Für weitere musikalische Höhepunkte der Andacht sorgte Joachim Neugart an der Orgel. Unter anderem wurden während des ökumenischen Gottesdienstes des Vertriebenenverbandes in der St. Quirin-Basilika in Neuss die Lieder des deutschen Komponisten Johann Sebastian Bach "Ich nehme mein Leiden mit Freuden auf mich" (Bach-Werke-Verzeichnis, 75), "Bereitet die Wege" (Bach-Werke-Verzeichnis 132) und von Bach-Gounod (Charles Gonoud) "Ave Maria" gespielt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gottesdienst Der Landsmannschaft: Musik und Gebete in St. Quirin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.