| 00.00 Uhr

Spielplatz
Neue Wipp-Tiere in Kleingartenanlage

Dormagen. Die neuen Wipp-Tiere in Pferd- und Hahn-Optik wurden am Samstag gleich von den Kindern ausprobiert, da blieben Schaukel und Sandkasten zunächst unberührt: Amelie stürzte sich auf die Pferde-Wippe, nachdem sie mit dem stellvertretenden Bürgermeister Michael Dries gemeinsam das Eröffnungsband durchgeschnitten hatte. In der Kleingartenanlage Feste Zons von 1984, die zwischen Tennisplatz und Heidefriedhof an der Wilhelm-Busch-Straße liegt, wurde der Zuwachs auf dem Spielplatz fröhlich begrüßt, auch Michael Dries probierte sofort ein Wipp-Tier aus: "Das funktioniert.

" Vorsitzender Heinz Schärli hatte das Sommerfest des 72 Mitglieder starken Vereins als Übergabe-Zeitpunkt gewählt: "So können wir alle miteinander feiern, Jung und Alt." Denn die 72 Gärten werden zur Hälfte von jungen Familien und etwas älteren Besitzern genutzt. Gefeiert wird viel gemeinsam, auch zum Erntedank und an St. Martin. "Hier herrscht eine gute Mischung", lobte Vize-Bürgermeister Dries bei seinem Besuch. "Vielen Dank, dass Sie sich für Kinder einsetzen", sagte Dries, der auch Vorstandsmitglied im Deutschen Kinderschutzbund Dormagen ist.

Vorsitzender Heinz Schärli bedankte sich bei Bürgermeister Erik Lierenfeld: "Er hat den Kauf der Wipp-Tiere ermöglicht", wies er auf die Spende der Sparkasse Neuss hin.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spielplatz: Neue Wipp-Tiere in Kleingartenanlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.