| 00.00 Uhr

Bund Neuss
Neuer Mäher für die Biotope

Bund Neuss: Neuer Mäher für die Biotope
Mit neuem Mäher ist der BUND in Neuss unterwegs. FOTO: Bund
Neuss. Die Ortsgruppe Neuss des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) pflegt schon seit Jahren Biotope im Stadtgebiet. Besonders viel Arbeit erfordert das jährliche Mähen der Magerwiesen, da die Untergründe oftmals uneben sind. Aufwuchs von Birken- und Pappelschösslingen, dichter Grasbewuchs an feuchteren Stellen, hoch wachsende Brennnesseln und Brombeersträucher an den Rändern erschweren die Arbeit. Diese Problemwiesen können nur mit Spezialgeräten gemäht werden. Wenn die Pflege nicht kontinuierlich mindestens einmal im Jahr stattfindet, ist der Erfolg des langjährigen Einsatzes zerstört.

Der von der Ortsgruppe eingesetzte Balkenmäher ist im letzten Jahr auf Grund der starken Beanspruchung in zwei Teile zerbrochen und konnte nicht mehr repariert werden. Der Rhein-Kreis Neuss hat zur Unterstützung ehrenamtlicher Naturschutzarbeit den Verein "Gemeinschaftswerk Natur und Umwelt Rhein-Kreis Neuss ("nun") gegründet. Der BUND hatte sich mit der der Bitte um einen Zuschuss an die "nun" gewendet und inzwischen 80 Prozent der Kosten für einen neuen Balkenmäher von der "nun" gefördert bekommen. Bereits im September wurde der erste Einsatz erfolgreich absolviert. So kann die Ortsgruppe ihren Einsatz für ein erhaltenswertes Biotop fortsetzen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bund Neuss: Neuer Mäher für die Biotope


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.