| 00.00 Uhr

Seligsprechung Bei Den Oblaten
Ordensbruder starb an Folter in Laos

Grevenbroich. Das Foto eines jungen Mannes hängt in der Bildergalerie des privaten Speiseraumes der Brüder und Patres im Nikolauskloster. Es ist das Porträt des italienischen Ordensbruders Mario Borzago, der in diesem Jahr in seiner Heimatstadt Mailand selig gesprochen werden soll. In der Gedenkkapelle des Nikolausklosters wird er einen Ehrenplatz erhalten, wie Rektor Pater Felix Rehbold bereits ankündigt. Mit Borzago werden vier weitere Missionare der Oblatengemeinschaft selig gesprochen, die in Laos zu Tode gefoltert worden sind, Borzago starb 1960.

"Drei Wochen lang sind die Missionare immer so grade am Leben gehalten worden. Sie waren nackt gefesselt und sind schließlich in der heißen Sonne regelrecht ausgetrocknet", berichtet Pater Felix von ihrem Leiden. Den Missionaren sei immer wieder versprochen worden: "Wenn ihr eurem Glauben abschwört, lassen wir euch am Leben." Doch für ihren Glauben seien sie schließlich gestorben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Seligsprechung Bei Den Oblaten: Ordensbruder starb an Folter in Laos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.