| 00.00 Uhr

Schlesier
Preis für Breslau-Foto

Neuss. Auf Theo Jantosch, den langjährigen Vorsitzenden der Landsmannschaft Schlesien in Neuss, wartete eine freudige Überraschung, als er jetzt mit einer Gruppe aus seiner neuen Heimat zum Sommerfest am Haus Schlesien in Königswinter eintraf. Nicola Remig überreichte ihm den dritten Preis, den Jantosch beim Fotowettbewerb "Breslau im Fokus" gewonnen hatte. Er hatte eine Aufnahme von der Brücke der Kirche Maria-Magdalena eingereicht. Breslau (polnisch: Wroclaw) ist in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas.

Am Haus Schlesien, das 1978 in einem Fronhof im Siebengebirge eingerichtet wurde, um das schlesische Kulturerbe zu bewahren und zu pflegen, wurden die Neusser von Michael Pietsch begrüßt, dem Bundesvorsitzenden der Landsmannschaft Schlesien. Unter den Klängen des Hohenfriedeberger Marsches, prächtig intoniert von den Bläserfreunden Niederdollendorf, zogen sie mit ihrer Wappenfahne ein. Das schöne Sommerwetter trug natürlich zur besten Stimmung bei und der herrliche Parkhof war schnell voll besetzt. Das starke Blasorchester und Trachtengruppen aus Bonn und Bergisch-Gladbach sorgten dafür, dass keine Langeweile aufkam.

Eine Führung durch die Ausstellung "Breslau persönlich" fand große Resonanz.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schlesier: Preis für Breslau-Foto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.