| 00.00 Uhr

Grenadierkorps
Promenadenkonzert ist ein Familienfest

Neuss. Das Promenadenkonzert hat eine lange Geschichte, bereits zum 20. Mal ließen die Neusser Grenadiere diese Tradition wieder aufleben. Bei strahlendem Sonnenschein war der Platz an der Michaelstraße gut gefüllt, bei Marschmusik wurde schon einmal ein wenig Schützenfest-Luft geschnuppert.

Unter freiem Himmel genossen über 2000 Neusser die Klänge. Das erste Neusser Regiments-Tambourkorps, die Bundeschützenkapelle und das Bundesfanfarenkorps Neuss-Furth spielten auf, und nicht nur die Neusser Schützen kamen mit ihren Fahnenabordnungen. Die Kinder konnten an mehreren Spielstationen der TG Neuss Geschicklichkeit trainieren, und die Erwachsenen hatten Gelegenheit für einen Plausch bei Marschmusik. Damit präsentiert sich das kostenlose Freiluftkonzert als Fest für die ganze Familie.

Um derzeit verstummte Musik ging es, als der Vorsitzende Rainer Halm und Major Markus Ahrweiler den Schützenpräsidenten Thomas Nickel auf die Bühne baten. Sie überreichten ihm einen Scheck in Höhe von 2222 Euro, mit dessen Hilfe das Schützen-Glockenspiel repariert werden soll. Gesammelt wurde das Geld bei verschiedenen Veranstaltungen der Grenadiere. "Wir Neusser Schützen bewegen viel, und wenn das Glockenspiel still steht, stehen wir bereit und leisten unseren Beitrag, um es wieder in Bewegung zu bringen", sagte Halm und hoffte, das nächstes Jahr auch am Münsterplatz wieder Musik spielt.

Die Ursprünge des Promenadenkonzerts liegen allerdings in der Zeit, als hinter dem Neusser Rathaus noch das Krankenhaus zu finden war. Um den Patienten eine Woche vor dem Fest schneller auf die Beine zu helfen, entstand das Freiluftkonzert, damals aber noch auf der anderen Seite an der Promenade.

Nachdem die Verantwortlichkeit für das Konzert an die Stadt gegangen war und diese aus Kostengründen das Event einstellen musste, waren es vor 20 Jahren die Neusser Grenadiere, die das neue Promenadenkonzert auf die Beine stellten.

"Möglich ist das Ganze allerdings nur mit Hilfe von Sponsoren, aus der Vereinskasse könnten wir so ein Event nicht stemmen", betonte Rainer Halm jedoch. Ute Böhm

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grenadierkorps: Promenadenkonzert ist ein Familienfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.