| 00.00 Uhr

Jüchen
Schlossherbst zieht vier Tage die Besucher nach Dyck

Jüchen: Schlossherbst zieht vier Tage die Besucher nach Dyck
Seit Jahren ist der viertägige Herbstmarkt auf Schloss Dyck ein Besuchermagnet. FOTO: Stiftung Schloss Dyck
Grevenbroich. Als Fest für den Herbst feiert die Stiftung Schloss Dyck ihren Schlossherbst von Samstag, 30. September, bis Dienstag, 3. Oktober. Auch in diesem Jahr wollen über 140 Aussteller mit hochwertigen Produkten Gartenliebhaber, Lifestyle-Fans und Genießer von Gaumenfreuden begeistern.

Der Schlosspark mit seinen leuchtenden Herbstfarben bildet die reizvolle, natürliche Bühne für die Stände mit ihrem Angebot passend zur Jahreszeit. "Es ist weniger das Neue, weshalb die Leute kommen", sagt Organisatorin Ulla Illbruck, "wir setzen auf Bewährtes, Qualität und Regionalität". Das gilt für das kulinarische Angebot - vom Zwiebelkuchen und Federweißen über Weine, Trüffel und Äpfel bis hin zu erlesenen Köstlichkeiten rund um den Kürbis - ebenso wie für die hochwertig-modische Bekleidung aus Naturmaterialien, Lifestyle- und Outdoor-Artikel bis hin zu der großen Auswahl an heimischen, aber auch mediterranen Gräsern, Herbststauden und Blumenzwiebeln für die Herbstpflanzung.

Immer wieder beliebt bei Kindern und lehrreich noch dazu ist die Rollende Waldschule aus Schwalmtal-Waldniel, eine Initiative der Kreisjägerschaft Mönchengladbach. Kleine Handwerker können in der Kürbiswerkstatt fantasievolle Masken schnitzen oder Fahnen bedrucken. Und Bewegungsdrang findet beim Toben im Stroh ein gutes Ventil. Ein weiterer Höhepunkt für die Kleinen: Wie im vergangenen Jahr wird auf dem Orangerie-Parterre beim Spinnrad zu festen Zeiten das Märchen Dornröschen aufgeführt, das Klein und manchmal auch Groß entspannt auf eine Kissenlandschaft gebettet genießen können.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt die Gruppe Kabellos. Der eigene Vierbeiner ist, sofern angeleint, ebenfalls willkommen.

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr Preise: An der Tageskasse zahlen Erwachsene 13 Euro (ermäßigt zehn Euro), Kinder zwischen 7 und 16 Jahren 1,50 Euro. Günstiger wird es im Vorverkauf über den Ticket-Shop oder an der Kasse. Für Kinder bis sechs Jahren und Jahreskartenbesitzer sowie Inhaber der düsseldorfArt:card ist der Eintritt frei. Mit der Eintrittskarte unterstützen Besucher den Stiftungszweck, Schloss und Park zu erhalten. Nach öffentlichen Zuschüssen für die Aufbauphase, müssen nun Betrieb und Unterhalt ausschließlich über eigene Einnahmen der Stiftung finanziert werden.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Schlossherbst zieht vier Tage die Besucher nach Dyck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.