| 00.00 Uhr

Musik Aus Dormagen
Sieben Bands spielen im Oktober im Gohrer Landgasthaus

Dormagen. Angefangen hatte alles vor zwölf Jahren mit einem Konzert auf der Zonser Freilichtbühne. "Damals hatten wir die Idee, die Musikszene in Dormagen zu beleben. Es war in der Hinsicht wenig los hier", sagt Georg Heinen, Geschäftsführer der "Initiative Dormagen", der dann mit einigen Musikern das Festival "Musik aus Dormagen" aus der Taufe hob.

Geplant war, das Ganze immer auf der Freilichtbühne stattfinden zu lassen, doch "nachdem wir mehrmals Pech mit dem Wetter hatten, haben wir uns schließlich für ein anderes Konzept entschieden", sagt Heinen. Und das heißt in etwa: Ab in die einzelnen Orte. "So waren wir mit unserem Festival schon in Stürzelberg, Horrem und Nievenheim, und in diesem Jahr sind wir am Samstag, 15. Oktober, im Gohrer Landgasthaus", sagt Heinen, der natürlich mit einem vollen Saal rechnet. "300 bis 400 Gäste waren bis jetzt immer da", sagt der Organisator. Zugesagt haben bis jetzt die Dormagener Bands Bergpiraten, Mundgerecht, Perltöne, Coyote Last Order, Food for the Monkeys, Late Season und End of Bending.

Damit sind alle Stilrichtungen vertreten, was wiederum zur Folge hat, dass bei den Konzerten auch alle Generationen mitfeiern. "Von 15 bis 75 Jahre ist in der Regel alles dabei", so Georg Heinen. Moderiert wird die Veranstaltung übrigens wieder von Thomas Merbeck. Los geht es um 15 Uhr. Wie immer ist der Eintritt frei, allerdings wird um eine Spende gebeten. Wer die erhält, das steht noch nicht fest. "Das kläre ich gemeinsam mit den Musikern", sagt Heinen, der schon jetzt kräftig die Werbetrommel für das Festival rührt. Welcher Ortsteil im nächsten Jahr an der Reihe ist, konnte er jetzt noch nicht sagen. Auftreten werden aber auch dort wieder nur Dormagener Musiker.

(goe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musik Aus Dormagen: Sieben Bands spielen im Oktober im Gohrer Landgasthaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.