| 00.00 Uhr

Novesia
Streuobstwiese für Kleingartenverein

Neuss. In Kooperation mit dem Amt für Umwelt und Stadtgrün hat der Vereinsvorsitzende Horst Helle zusammen mit Vereinsfachwirt Efekan Ünver, Kleingärtner Jürgen Konradt, Dieter Zazworka und Vereinsschriftführerin Liesel Konradt in dem Kleingartenverein "Novesia" jetzt eine Streuobstwiese mit insgesamt sechs Apfelbäumen gepflanzt. Ausgesucht wurden alte Apfelsorten, die besonders früher im Rheinland Verwendung fanden: Ontario, Goldparmäne, Kaiser Wilhelm (auch Peter-Broich-Apfel genannt), Rheinischer Winterrambur, Jakob Lebel und James Grieve.

Die neue Streuobstwiese sichert nach Angaben der Stadtverwaltung nicht nur eine langfristige Apfelernte, sie hat auch wertvollen ökologischen Nutzen: So bietet sie einen Lebensraum für viele gefährdete Tiere und Pflanzen. Zuvor stand in der Gartenanlage unweit des Grefrather Wegs ein circa 35 Jahre alter Silberahorn, der nach starken Beschädigungen durch den Sturm "Ela" im Jahr 2014 gefällt werden musste.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Novesia: Streuobstwiese für Kleingartenverein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.