| 00.00 Uhr

Sozialdienst Katholischer Männer
Strom für den Bauwagen in Erfttal

Neuss. Für die Jugendlichen und die Streetworker in Erfttal geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung: Mit Hilfe von Innogy konnten die Bauwagen, um die sich der Sozialdienst Katholischer Männer (SKM) kümmert, wieder mit Strom versorgt werden. Die Bauwagen wurden mit einem Erdkabel angeschlossen. Bettina Clausnitzer beteiligte sich als Projektleiterin mit großem Einsatz an der Maßnahme. Sie ist Mitarbeiterin der Westnetz, dem Innogy-Verteilnetzbetreiber, und setzte sich für das Projekt mit vielen freiwillig geleisteten Stunden ein.

Gemeinsam mit Kollegen, Westnetz-Auszubildenden, Jugendlichen und jungen Männern aus Erfttal und den Streetworkern hat sie Kabelgräben gezogen, Kabel verlegt und für die Anschlüsse in den Bauwagen gesorgt. Den Kabelverteilerschrank und die Unterverteilung bereiteten die Auszubildenden in der Westnetz-Ausbildungswerkstatt vor. Mit der Initiative "aktiv vor Ort" unterstützt Innogy das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter in den Kommunen.

Während die Mitarbeiter selbst aktiv mithelfen, bezuschusst Innogy den Kauf von benötigten Materialien mit bis zu 2000 Euro. So auch in Neuss. Die restlichen Kosten trägt die Sparkasse Neuss. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, betont Klaus Karl Kaster, erster Vorsitzender des SKM.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sozialdienst Katholischer Männer: Strom für den Bauwagen in Erfttal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.